Willkommen beim Scootertuning Ratgeber!

Die letzten 5 Beiträge

Thema Antworten Likes Zugriffe Letzte Antwort

Schaltplan für Jetforce C-Tech

1 23

trisel

Jetforce c tech qualmt wie sau

1 53

Ecki

Weiße Hüsen

3 1.929

Basstard

Vergaser richtig anschließen?

1 127

Ecki

Vergaser wie anschließen ?

0 104

Die neuesten Fachartikel

  • Rollst du noch oder fährst du schon?

    Wahrscheinlich hast du ein solches Gefährt auch schon einmal beinahe lautlos vorbeiflitzen sehen. Noch sind relativ wenige dieser Fahrzeuge auf den Straßen Deutschlands unterwegs und den meisten Menschen schießt beim Anblick des Gefährts wohl die Frage in den Kopf: Was zum Teufel ist das? Geht das schon als Auto durch?
    Ein Kabinenroller, auch genannt Rollermobil, ist ein Leichtfahrzeug für maximal zwei Personen in der Optik eines kleinen PKW. Auffällig dabei ist bei neuen Modellen das futuristisch anmutende Karosserie-Design. Wer aber fährt so ein Ding und was kann ein Kabinenroller überhaupt leisten im alltäglichen Gebrauch?

    Zurück in die Zukunft
    Um das Phänomen besser zu verstehen, lohnt sich kurzer ein Blick in die Vergangenheit. Rollermobile waren in Deutschland und darüber hinaus in vielen Teilen der Welt nämlich schon einmal deutlich weiter verbreitet als heute. Direkt nach dem Zweiten Weltkrieg lag die… [Weiterlesen]
  • Fakten zum kleinen Flitzer.

    Das Mopedauto, auch Leichtkraftfahrzeug (Lkfz) genannt ist eine Kombination aus einem Moped mit drei oder vier Rädern und der Karosserie eines Autos drum herum. Es ist somit mit einem zweirädrigen Fahrzeug nicht mehr zu vergleichen und Du brauchst dafür auch keinen Motorradführerschein. Es ist wesentlich kleiner als die Standardausführung eines Autos. Mopedautos sind für ein bis zwei Personen gedacht und man genießt den Luxus eines Wind- und Wetterschutzes. Hersteller dieser Modelle sind Logier, Casalini, Piaggio oder Axiam.

    Geschichte der Leichtkraftfahrzeuge
    In den ersten Jahren nach dem zweiten Weltkrieg etwa in den 1950ern, wurde das Rollermobil auch genannt Kabinenroller als erschwingliche Alternative zum klassischen Pkw entwickelt. Es ist das Vorgängermodell des heutigen Mopedautos. Die hohe Nachfrage ließ das… [Weiterlesen]
  • Was ist der Unterschied zwischen Mofa, Moped, Mokick, Roller und Co?

    Du möchtest dir den Wind um die Ohren wehen lassen, deine Freiheit genießen, mit Gleichgesinnten unterwegs sein oder auch einfach nur die Möglichkeit haben, dich mit Freunden zu treffen. Dann bist Du mit einem zweirädrigen Kleinkraftrad gut beraten. Noch dazu haben sie die Vorteile, auch in die kleinste Parklücke zu passen und wenig Sprit zu verbrauchen. Als Jugendlicher, der sehnsüchtig auf den Führerschein und damit auf mehr Eigenständigkeit wartet, ist dies mit einem Kleinkraftrad schon drei Jahre früher, also schon im Alter ab 15 Jahren möglich. In die Kategorie dieser Fortbewegungsmittel zählen Zwei- oder Dreiräder mit beschränkter Leistung, Hubraum und Höchstgeschwindigkeit. Mofas, Mopeds, Roller und Mokicks dürfen höchstens 45 km/h schnell sein, ihr Hubraum darf nicht größer als 50 cm3 sein und die maximale Leistung von 4 kW also 6 PS nicht übersteigen.

    Der Unterschied zwischen Mofa, Moped, Mokick und Roller genau erklärt

    1. Was ist ein Mofa?
    Das Mofa erhielt seinen Namen aus den Bestandteilen Motorrad und Fahrrad, da es genau genommen ein Fahrrad mit Motor ist. In dieser Kategorie gibt es Leichtmofas mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu… [Weiterlesen]
  • Alles, was du über Rollerreifen wissen musst

    Die Reifen gehören bei Fahrzeugen aller Art zu den wichtigsten Bauteilen und unterliegen im alltäglichen Gebrauch enormen Belastungen. Gerade Fahrer von Zweirädern sollten immer auf einen guten Zustand der runden Gummis achten, damit auch in schwierigen Situationen immer genug Grip zur Verfügung steht und dem unbeschwerten Fahrspaß nichts im Wege steht!

    Die wichtigsten Infos auf einen Blick

    Es gibt einiges, was du über deine Reifen wissen solltest:

    Um ständig einen Überblick über den Reifenzustand zu behalten, sollte regelmäßig die Lauffläche auf Beschädigungen untersucht und die Profiltiefe kontrolliert werden. Der Gesetzgeber sieht hier… [Weiterlesen]
  • Gilera Ice
  • Nach 9 Jahren pause wieder eine Jetty :)

Letzte Aktivitäten

  • trisel -

    Hat eine Antwort im Thema Schaltplan für Jetforce C-Tech verfasst.

    Beitrag
    Ich hab hier nen Schaltplan für alle Modelle. Ob das der richtige ist kann ich Dir nicht sagen. Hab den noch nie gebraucht. Wenn Du mir ne Email nennst kann ich die Pdf´s mal schicken.
  • Ecki -

    Hat eine Antwort im Thema Jetforce c tech qualmt wie sau verfasst.

    Beitrag
    Moin, wenn alles soweit Original ist, wäre eine CR7EB (alternativ CR7EIX) beim C-Tech die richtige. Bei starkem qualmen müsste man schauen was für Qualm es ist, evtl Zylinderkopfdichtung durch sodass Kühlwasser in den Brennraum kommt und deswegen…
  • Basstard -

    Hat das Thema Schaltplan für Jetforce C-Tech gestartet.

    Thema
    Hallo, ich bin hier einer von den Neuen! Habe auch gleich eine Frage an euch! Ich brauche einen Schaltplan für die Jetforce C-tech 50 bj, 2010. Hier bei euch habe ich nur den Plan für die Version mit separater Öl Steuerung gefunden. Bräuchte aber den…
  • Basstard -

    Hat eine Antwort im Thema Weiße Hüsen verfasst.

    Beitrag
    Hi, ich weiß ja nicht ob die Info noch gebraucht wird? Aber das gleiche Problem hatte ich auch, habe aber eine gute Alternative gefunden! Und zwar passt das Schwingenlager von der Peugeot 103! Sitzt wie dafür gemacht! Mfg
  • Marvin_B -

    Hat das Thema Jetforce c tech qualmt wie sau gestartet.

    Thema
    Hallo Leute ich war gestern mit meiner jetforce unterwegs und nach 10 min hat sie angefangen so stark zu qualmen das ich sie nachhause schieben musste falsche zündkerze?????Habe momentan die cr8eb drin 1. Bin halt noch nicht so lange dabei
  • KleineBlaumeise2020 -

    Mag den Beitrag von Neutrix im Thema lustige/schwachsinnige Videos.

    Like (Beitrag)
    vorhin gesehen. es hat mich so zerissen :D ich lag so heulend auf dem boden :thumbsup: youtube.com/watch?v=k4TmT8g39jo
  • KleineBlaumeise2020 -

    Mag den Beitrag von Sandrasmito im Thema lustige/schwachsinnige Videos.

    Like (Beitrag)
    Zitat von atze123: „ouutch Charley, that really hurt!!!! Alter ich liebe diesen britischen Akzent “ britischer Akzent ist tatsächlich super klasse. Ich liebe den auch.
  • Ecki -

    Hat eine Antwort im Thema Vergaser richtig anschließen? verfasst.

    Beitrag
    Der Benzinschlauch passt nur auf den Messing Anschluss, der andere ist dicht.
  • Dogan16 -

    Hat das Thema Vergaser richtig anschließen? gestartet.

    Thema
    Habe den vergaser ausgebaut und weis nicht mehr wo der Sprit Schlauch drankommt, beim blauen oder orangen markierten ? Es ist ein jetforce c tech
  • Dogan16 -

    Hat das Thema Vergaser wie anschließen ? gestartet.

    Thema
    Habe den vergaser ausgebaut und weis nicht mehr wo das Sprit Schlauch drankommt beim blauen oder orangen markierten ?

Willkommen im JetForce und Peugeot-Roller-Forum!

Die JetForce-Community (oder auch jet-Force.eu) ist das Forum über den Peugeot Roller Jet Force. Hier treffen sich Rollerfahrer und Scootertuner um Erfahrungen auszutauschen, etwas zu lernen und Spaß miteinander zu haben.
Vom Tutorial für den Bau einer Helmfachanlage, bis hin zu technischen Daten des JetForce, Speedfight oder Minarelli Motoren findest Du hier hilfreiche Beiträge.
Die Jet Force Community ist das größte Rollertuningforum rund um Peugeot Roller, insbesondere den Jet Force C-Tech, Jet Force TSDI, Jet Force 50 und Jet-Force 125. Ebenfalls Hilfe finden Fahrer von anderen Peugeot Scooters wie dem Speedfight 2, Speedfight 3 und Speedfight 50. Hier findest Du Hilfe beim Betrieb Deines Rollers, bei Wartungen oder beim Tuning. Neben How-Tos, hilfreichen Antworten im Forum und einer der größten Bildergarlerien findest Du hier über 15.000 User, mit denen Du Dich über Dein Hobby "Rollertuning" austauschen kannst. Ob am Computer, am Tablet oder über die Scootertuning-Smartphone-App.
Herzlich Willkommen!

Dynamik auf der Straße mit dem Peugeot Jetforce
Der Peugeot Jetforce verkörpert die französische Lebensweise in motorisierter Form. Wendigkeit, Design und Dynamik werden bei dem französischen Rollerhersteller großgeschrieben. Der Roller überrascht sowohl mit seinem Design, das eher einem Motorrad gleicht, als auch mit seinen Fahreigenschaften. Die ersten Peugeot Scooter dieser Marke wurden ab 2003 gebaut.
Für die Liebhaber unter Euch wird er auch Jet oder Jetty genannt, was zugleich einen gewissen Lifestyle zum Ausdruck bringt. Sowohl für die ganz jungen unter Euch, für die der Peugeot Jetforce das erste motorisierte Fortbewegungsmittel ist, als auch als praktische und kostengünstige Alternative zu einem Motorrad, eignet sich der Roller bestens.

Welche Ausführungen des Peugeot Jetforce gibt es?
Ab 2003 werden die Peugeot Scooter Typ 125 EFI und EFI Kompressor gebaut. Das besondere an der EFI Baureihe ist die verbaute Einspritzanlage.
Die Variante mit dem eingebauten Kompressor, der übrigens zu diesem Zeitpunkt eine absolute Neuigkeit war, sorgt für eine ordentliche Leistungssteigerung. Damit bist Du flott in der Stadt oder auf der Landstraße unterwegs. 2008 stellte Peugeot die Herstellung der beiden Typen dieses Peugeot Jetforce ein, da die erforderliche Abgasnorm nicht erfüllt werden konnte.
Der Nachfolger des 125 EFI wird der Peugeot Scooter 50 C-Tech und 50 TSDI.
Dieser Peugeot Jetforce wird Dich begeistern. Überzeugende Verkaufsargumente sind die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und die kleinen pfiffigen Details, die Deinen persönlichen Peugeot Scooter unverwechselbar machen. Du hast die Wahl zwischen trendigen Farben und kannst vor Deinen Freunden mit Deinem Peugeot Jetforce mit wie Aluminiumtrittbrettern oder einem bösen Blick punkten. Die Variante des französischen Scooters Typ 50 TSDI ist mit netten Details wie einem kleinen Bordcomputer oder einem digitalen Tacho ausgestattet. Für die Sparsamen unter Euch ist der geringe Spritverbrauch ein schlagendes Argument. Für die Tuner unter sieht es bei TSDI etwas schlechter aus, da dieses Modell des Peugeot Jetforce zu einem großen Teil vom Bordcomputer gesteuert wird und für einen Roller schon eine beeindruckende Leistung bietet, ist das Tuning hier komplizierter – lohnt sich aber ebenso wie bei den Modellen mit Vergasermotor. Besagte Modelle mit Vergasermotor sind alle Varianten (die sich in erster Linie durch die Verkleidung unterscheiden) des JetForce C-Tech. Es handelt sich hierbei um einen Roller mit 50ccm Motor für den bis heute eine Vielzahl an Tuningteilen hergestellt werden.
Mit dem Peugeot Jetforce Modell H2i hat der französische Kraftfahrzeughersteller nochmals die Einspritztechnik verbessert, die beim Vorgängermodell noch kleinere Mängel aufwies, die immer wieder zu Problemen beim täglichen Rollerfahren führen konnten. Der Verkauf der ersten Roller dieses Typs beginnt im Frühling 2013. Geringer Verbrauch bei gleichzeitig hoher Leistung werden angestrebt. Die Abgasnormen werden ebenfalls eingehalten, doch der H2i kann sich trotz dieser ehrgeizigen Ziele nicht lange auf dem Markt halten, bzw. wird aus Kostengründen gar nicht erst im breiten Markt verfügbar – schade.

Einstellung der Produktion – das Ende einer Ära
Ende 2015 gab es dann für alle JetForce Fans die traurige Nachricht, dass sämtliche Modelle des Rollers (alle noch erhältlichen Modellvarianten basierten auf dem Jet-Force C-Tech) nicht mehr hergestellt werden. Somit bleiben für treue Fans und Interessierte am besten Roller der Welt nur noch gebrauchte und gut gepflegte JetForce Roller. Die Versorgung mit Ersatzteilen und Tuningteilen ist aber noch immer sehr gut. Trotzdem geht hier eine Ära des Zweitaktertunings zuende.

Was zeichnet den Peugeot Jetforce aus?
Der Jetty hat den Anspruch optisch ansprechend zu sein, einen geringen Verbrauch zu haben, aber gleichzeitig so dynamisch zu sein wie ein Motorrad. Der kleine Flitzer garantiert mit seinem zentralen Federbein Fahrspaß und ist durch die durchgezogene Mittelkonsole auf jedenfall ein Hingucker. Peugeot hat sowohl im Bereich Design als auch Technik moderne Akzente gesetzt, die auf dem Markt einzigartig sind. Dieser Peugeot Scooter ist definitiv ein beliebtes Fortbewegungsmittel für junge Menschen und Junggebliebene. Stay tuned!

Häufig gestellte Fragen zum Jet-Force

Was tankt JetForce?
Der JetForce tankt bleifreies Benzin. In Deutschland kann das weit verbreitete Super, Super E10 oder Super Plus getankt werden. Der JetForce verträgt E10, darf jedoch nicht mit Diesel betankt werden.
Suchergebnisse: Was tankt JetForce

Was verbraucht ein Jet Force? Wieviel verbraucht ein Jet Force?
ModellSpritverbrauch/BenzinverbrauchÖl-Verbrauch
JetForce 50 TSDIca. 2,6l/100kmca. 0,1l/100km
JetForce C-Techca. 4-5l/100kmca. 0,2l/100km
JetForce EFI 125ccmca. 4,5l/100kmca. 0,1l/100km

Suchergebnisse: Was verbraucht ein Jet Force

Wieviel bar Jet Force?
Der Jet Force hat folgende Bereifung, die mit folgendem Reifendruck versehen wird: Vorne: 120/70 x 12, 130/60 x 13 (Druck: 1,8 bar) Hinten: 120/70 x 12, 130/60 x 13 (Druck: 2,0 bar)
Zu finden: Das JetForce ABC

Wieviel wiegt ein Jet Force?
Die Jet-Force Modelle haben folgendes Gewicht:
ModellGewicht
JetForce 50 TSDIca. 109 kg
JetForce C-Techca. 109 kg
JetForce EFI 125ccmca. 149kg

Quelle: Das Rollerwiki

Welche Zündkerze für den Peugeot Jet Force?
Die Jet-Force Modelle haben folgende Zündkerzen:
ModellGewicht
JetForce 50 TSDICR7EKA (NGK)
JetForce C-TechCR7EB (NGK)
JetForce EFI 125ccmCR7EB (NGK)

Quelle: Das Rollerwiki

Wie baue ich eine Helmfachanlage?
Helmfachanlage Bauanleitung + Soundboard Kaufberatung

Du hast andere Peugeot Roller?
Schau im Peugeot-Roller-Forum vorbei!

Die JetForce-Community (oder auch jet-Force.eu) ist das Forum über den Peugeot Roller Jet-Force. Hier treffen sich Rollerfahrer und Scootertuner um Erfahrungen auszutauschen, etwas zu lernen und Spaß miteinander zu haben. Vom Tutorial für den Bau einer Helmfachanlage, bis hin zu technischen Daten des JetForce, Speedfight oder Minarelli Motoren findest Du hier hilfreiche Beiträge.