Helmfachanlage Bauanleitung + Soundboard Kaufberatung

    5.0 Sterne bei 1 Bewertungen. 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Scootertuner! Werde Teil einer der größten Scootertuning-Communities im Netz.
    Sei kostenlos dabei!

    • Helmfachanlage Bauanleitung + Soundboard Kaufberatung

      Was ist eine Helmfachanlage?
      Eine Helmfachanlage ist im Prinzip eine Musikanlage oder ein Hifi-System, das in einen Roller eingebaut ist. Da der Platz in einem Roller begrenzt ist und sich das Helmfach zudem besonders gut als Resonanzkörper eignet, wird die Anlage in der Regel in das Helmfach eingebaut. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Helmfachanlage im eigenen Scooter zu nutzen:
      1) Einzelteile (Lautsprecher, Verstärker, Anschlüsse und Kabel) kaufen und eine individuelle Helmfachanlage bauen. Die Anleitung dazu findest Du direkt auf dieser Seite in diesem ersten Posting.
      2) Einen Bausatz für eine Helmfachanlage nutzen. Eine Übersicht über Soundboard-Bausätze findest Du im zweiten Posting auf dieser Seite.
      3) Eine komplette Helmfachanlage kaufen. Eine Übersicht über gängige Soundboards findest Du im dritten Posting auf dieser Seite.

      _________________________

      1. Helmfachanlage / Soundboard selber bauen [Tutorial]

      Wie baue ich eine Helmfachanlage?
      Damit Du auch beim Rollerfahren Deinen Musikgenuss ausleben kannst gibt es eine einfache Methode eine Musikanlage in Dein Helmfach zu integrieren. Diese Anlage wird mittels eines handelsüblichen (Auto)-Radios in das Helmfach Deines Rollers eingebaut. Leider ist bei eingebauter Anlage kein Platz mehr für einen Helm in Deinem Helmfach. Zum Glück ist es mit wenig Aufwand möglich, die fertige Soundanlage aus- und wieder einzubauen, sodass Du zwischendurch auch Dein Helmfach wieder für den Helm oder "Gepäck" zur Verfügung hast
      Mit dieser Anleitung für eine Helmfachanlage kannst Du Dein Helmfach selbst, und mit einfachen Schritten, aufpeppen. Zudem kostet Dich diese selbstgebaute Helmfachanlage nicht viel Geld, was Budget schont.
      Also eine Selfmade-Musikanalgae für Deinen Roller


      Für Deine Helm Fach Anlage benötigst Du folgende Materialien:
      1. ein herkömmliches Autoradio mit einem entsprechenden Einbaurahmen (oder einen kleinen Verstärker)
      2. Lautsprecher für Deine Helm Fach Anlage
      3. einen Adapter für das Radio
      4. einen Schalter
      5. passende Kabel und Kabelschuhe
      6. eine Holzplatte von 15 mm Stärke
      7. ein großes Stück neutraler Karton
      8. Leder oder entsprechend fester Stoff, womit Du die Grundplatte beziehen kannst

      Als Werkzeuge für das Bauen Deiner Helmfachanlage benötigst Du:
      1. Stichsäge
      2. Tacker
      3. Akku - Schrauber/ Bohrmaschine
      4. Schraubenzieher
      5. Zange
      6. Taschenmesser
      7. Teppichmesser
      8. Bleistift

      Übersicht über Werkzeuge und Materialien:


      Durchführung des Baus Deiner neuen Helmfachanlage:
      Bedenke, dass Du immer Schritt für Schritt vorgehst, damit Dir keine Fehler unterlaufen und der Bau Deiner eigenen Helmfachanlage auch gelingt! Denke auch immer an einen entsprechenden Arbeitsschutz! So verläuft der Bau Deiner Helm Fach Anlage unfallfrei und Du wirst lange Freude daran haben.

      1. Schritt: Herstellung der Schablone für die Grundplatte der Helm Fach Anlage:
      Lege den Karton auf das Helmfach Deines Faches und ziehe die Umrisse. Danach schneidest Du den Karton so zurecht, dass er sich gut an das Helmfach anpassen lässt. Ein wenig Spiel sollte die Schablone noch für den späteren Bezug haben.

      Übertrage nun die Umrisse der Schablone auf die Holzplatte. Arbeite genau, um Übertragungsfehler zu vermeiden, damit Deine Helmfachanlage auch wirklich gut passt!

      Um Dir diesen Schritt zu erleichtern, haben wir bereits eine für das Helmfach des Peugeot JetForce passende Schablone angefertigt:
      FAQ - Schablone HFA

      Beispielschablone:


      Es bietet sich auch an, bereits die Aussparungen für das Autoradio (sofern verwendet) und die LAutsprecher auf der Schablone vorzuzeichnen:


      Sofern Du einen Verstärker verwendest, solltest Du diese einfach unterhalb der Holzplatte anschrauben und Du benötigst keine extra Aussparung im Holzbrett dafür.


      2. Schritt: Zusägen der Grundplatte
      Ordne nun alle Bauteile Deiner Helm Fach Anlage so auf der Grundplatte an, dass alles gut in den Helmfach passt. Wenn Du das Radio und die Boxen gut auf der Fläche untergebracht hast, dann ziehe wieder präzise die Umrisse. Danach beginnst Du mit dem Ausschneiden der Umrisse. Benutze hierfür die Stichsäge und gehe achtsam vor. Arbeite genau und schütze Deine Finger!



      3. Schritt: Beziehen der Grundplatte Deiner Helmfachanlage
      Damit die Helmfachanlage auch stylisch aussieht wird sie nun bezogen. Hierfür schneidest Du das Leder oder den Stoff so großzügig aus, dass Du ihn bequem mit dem Tacker an der Grundplatte befestigen kannst. Achte darauf, dass das Material schön straff gespannt ist bevor Du es fest tackerst. Ansonsten würde es Falten werfen. Das sieht hässlich aus und birgt Gefahren.
      Übrigens kannst Du die Grundplatte auch nur lackieren oder mit einer glatten Farbe überziehen. Das bleibt Deiner Phantasie überlassen.


      4. Schritt: die Bauteile
      Zuerst solltest Du den Rahmen des Radios und den Schalter in die entsprechenden Öffnungen der Grundplatte versenken.
      Als letztes werden das Radio und die Boxen für Deine Helmfachanlage montiert.





      5. Schritt: Kabel verlegen
      Nun werden die Kabel, ausgehend von der Batterie des Rollers, verlegt. Der Adapter zeigt an welches Kabel an welche Stelle gehört.
      Das Autoradio hat mehr Stecker als Du benötigst. Die übrigen Stecker müssen also isoliert werden.
      Das Plus- Kabel musst Du erst zum Schalter legen. Von dort erst geht zum Radio, wo es mit + und key verbunden werden muss.
      Eines der vier Kabelpaare schließt Du nun an die Boxen an. Die restlichen Kabel mit den Kabelschuhen abschließen.




      Sofern Verstärker statt Autoradio verwendet worden ist:
      Du solltest nun einen Chinch-zu-Klinke-Adapter an den Verstärker anschließen, damit Du später einen MP3-Player oder Dein Handy an die Anlage anschließen kannst:



      Optional:
      Dämpfen der Vibrationen. Ein Roller ist viel Unterwegs und das eine oder andere Schlagloch lässt sich nicht vermeiden ;)
      Damit die Bauteile Deiner Helmfachanlage optimal geschützt sind, und die Lebensdauer entsprechend lang ist, empfiehlt sich eine kleine Stoßdämpfung. Ich habe dafür einfach Schaumstoff genommen und zwischen Bauteile und Holzplatte geschraubt/geklebt:



      Optional:
      Zusätzliche Rollerbatterie. Je nach Leistung kann Deine Helmfachanlage Deine Rollerbatterie ganz schön belasten. So kann nach einigen Stunden Betrieb bereits die Batterie leer sein. Damit auch alle von der Batterie abhängigen Teile Deines Rollers weiter funktionieren (Blinker, Hupe, etc.). Empfiehlt es sich, eine zweite Batterie zu nutzen, die nur für die Helmfachanlage genutzt wird. Diese Batterie hat in der Regel einfach Platz in Deinem Helmfach unterhalb der Anlage. Achtung: Hier empfehlen sich unbedingt Gelbatterien um ein Auslaufen zu vermeiden!

      So könnte Deine fertige Anlage aussehen:
      Bilder
      • hfa11.jpg

        48,53 kB, 320×260, 10 mal angesehen
      • hfa13.jpg

        46,39 kB, 320×260, 8 mal angesehen
    • Übersicht über Soundboard-Bausätze

      Du musst Deine Helmfachanlage nicht komplett von Grund auf selbst bauen. Vor allem das genaue Abmessen und Zuschneiden erfordert viel Arbeit und Fingerspitzengefühl.
      Stattdessen kannst Du im Internet Soundboard-Bausätze kaufen, die einen bereits vorgefertigte Basisplatte beinhalten (oder oftmals auch schon die restlichen Komponenten wie Verstärker, Lautsprecher Sicherung und Schalter).

      Beispiele:

      Soundboardbausatz ohne Basisplatte
      Ein Soundboard-Bausatz, bei dem alle elektronischen Komponenten enthalten sind. Dieser Bausatz ist universell für Helmfachanlagen für nahezu jeden Roller - zumindest jeden Roller mit 12V Bordsystem - nutzbar.
      Die Basisplatte muss selbst erstellt und zugesägt werden, Lautsprecher und Verstärker sind bereits dabei:
      ebay.de/itm/Divers-Soundboard-…7a0d85:g:RLkAAOSwx9ZazghD

      Soundboard Basisplatte OHNE Verstärker und Lautsprecher (Helmfachanlage Rohling)
      Du kannst auch eine einzelne Basisplatte kaufen, diese passt problemlos in Dein Helmfach (in diesem Falle vom Speedfight) und du sparst Dir das eigene ausmessen und ausschneiden Deiner Basisplatte, kannst trotzdem aber die Lautsprecher und den Verstärker Deiner Wahl verbauen.
      ebay.de/itm/Helmfachanlage-Sou…8eed60:g:EbcAAOSwOhVZuGoV