Willkommen beim Scootertuning Ratgeber!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die letzten 5 Beiträge

Thema Antworten Likes Zugriffe Letzte Antwort

Jetforce läuft nicht vernünftig

2 41

aaroncam1104

JetForce Leovince Touring

12 431

trisel

Sitzhöhe an Django reduzieren.

4 68

DarkSider93

Jetforce Undicht?

2 136

MarcJetforce112

Servus Miteinander

1 87

trisel

Die neuesten Fachartikel

  • Motorroller vs. Elektroroller: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

    Neben Elektroautos sind auch Roller mit Stromantrieb im Kommen. Was sind nun eigentlich die großen Unterschiede zwischen einem benzinbetriebenen Scooter und einem mit Elektromotor?

    Der Grundaufbau ist bei beiden Rollertypen der selbe. Auf einem Rohrrahmen aus Metall ist eine Kunststoffkarosserie aufgesetzt, das Vorderrad wird von einer Federgabel geführt, das Hinterrad mit einem oder zwei Federbeinen gedämpft. Wie bei herkömmlichen Motorrollern sitzt Du auch bei einem… [Weiterlesen]
  • Ein Elektroroller ist ein tolles Stück Technik.

    Elektroroller sind aus dem Straßenbild der großen deutschen Städte nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Menschen nutzen die kleinen wendigen E-Scooter als Fortbewegungsmittel. Sicher hast du dich auch schon gefragt, aus welchen Bauteilen der Elektroroller eigentlich besteht.

    Reifen
    Bei der Bereifung gibt es zunächst Unterscheide in der Ausführung, die auch Auswirkungen auf das Fahrverhalten und den Komfort haben. Die Größe der Reifen ist in der Regel zwischen 5 bis 12 Zoll (ca. 30 cm)-. Je größer und breiter ein Reifen ist, desto höher ist der Komfort gerade auf… [Weiterlesen]
  • Aus welchen Bauteilen besteht ein Motorroller und wofür dienen diese?

    Du hast dich sicherlich schon einmal gefragt, aus welchen Bauteilen ein Motorroller eigentlich besteht und wofür diese dienen? Hier bekommst Du die Antwort auf diese Fragen und erfährst, wie ein Motorroller aufgebaut ist und wie er funktioniert. Im Unterschied zu einem Motorrad ist bei einem Motorroller ja bekanntlich das "Triebwerk" unter der Sitzbank zu finden und der Fahrer hat keinen Knieschluss (kann mit den Beinen keinen Tank umklammern), da er frei wie auf einem bequemen Sessel sitzt.



    Rahmen, Karosserie und Federung

    Bei den meisten Scooter Modellen bildet ein Rückgratrohrrahmen aus Stahl die Basis, teilweise sind auch Deltaboxrahmen aus Aluminium zu finden. Eine Ausnahme sind die legendäre Vespa Roller und etliche Lambretta Modelle, bei denen immer schon eine selbsttragende… [Weiterlesen]
  • Den Motorroller einwintern - so klappt es reibungslos

    Wenn Du Deinen Motorroller im Herbst und Winter kaum oder gar nicht mehr nutzen möchtest, solltest Du ihn nicht einfach abstellen. Mehr Sinn ergibt es, den Roller so einzuwintern, dass Du ihn in der nächsten Saison direkt wieder nutzen kannst.

    Die Batterie erhalten
    Wird der Roller den ganzen Winter über nicht genutzt, entlädt sich die Batterie nach und nach. Deshalb ist es wichtig, dass Du die Batterie ausbaust und an ein spezielles Erhaltungsgerät koppelst. So wird die Komponente funktionsfähig erhalten. Zudem sollte die Batterie… [Weiterlesen]
  • Ein Zweiradunfall hat gravierende Folgen - Das sind die Ursachen.

    Das Fahren mit dem Zweirad, ob Motorroller oder Fahrrad, ist gefährlich. Statistiken zeigen, dass bei einem Unfall nicht nur die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung höher ist als beispielsweise mit dem PKW, die Verletzungen fallen oftmals auch deutlich schwerer aus. Doch warum ist das so? Gehen wir dem auf den Grund ...

    Häufige Ursachen für einen Unfall

    Zweiräder sind trotz ihrer teils sehr hohen Geschwindigkeit vergleichsweise schwache Verkehrsteilnehmer. Schwerer zu sehen auf der einen Seite, laden sie andererseits schnellere PKW-Fahrer zum leichtsinnigen Überholen ein. Unfälle sind hier vorprogrammiert. Die… [Weiterlesen]
  • Fast Ori TSDI
  • Neuer Lenker dran..

Letzte Aktivitäten

  • aaroncam1104 -

    Hat eine Antwort im Thema Jetforce läuft nicht vernünftig verfasst.

    Beitrag
    Kleines Update Die Werkstatt hat sich gemeldet, es liegt am membranblock. Der wurde falsch abgedichtet und ist überhaupt nicht mehr gut. Außerdem war der Kaltstarter auch schon ordentlich hin was vielleicht die Start Schwierigkeiten verursacht hat. Zum…
  • trisel -

    Hat eine Antwort im Thema JetForce Leovince Touring verfasst.

    Beitrag
    Diese Frage hatte ich bereits in meinem letzten Beitrag beatwortet.
  • Harrylas -

    Hat eine Antwort im Thema JetForce Leovince Touring verfasst.

    Beitrag
    Bei unseren Jetty hat der Vorbesitzer einen Benzinfilter hinter der Benzinpumpe eingebaut, also wenn ich am Vergaser den Benzinschlauch abziehen läuft Sprit raus. Ist das so richtig?
  • trisel -

    Hat eine Antwort im Thema JetForce Leovince Touring verfasst.

    Beitrag
    Ein Filter hinter der Pumpe ist eigentlich mehr als blöd. So können Verunreinigungen im Sprit die Pumpe verstopfen. Daß etwas Benzin ausläuft wäre normal. In Deinem Fall sollte es nicht mehr sein als im Filter und im Schlauch ist. Läuft aber der…
  • Harrylas -

    Hat eine Antwort im Thema JetForce Leovince Touring verfasst.

    Beitrag
    Bei unseren Jetty hat der Vorbesitzer einen Benzinfilter hinter der Benzinpumpe eingebaut, also wenn ich am Vergaser den Benzinschlauch abziehen läuft Sprit raus.
  • trisel -

    Hat eine Antwort im Thema Jetforce läuft nicht vernünftig verfasst.

    Beitrag
    Haben die denn in der Werkstatt denn den Vergaser auch mal ordentlich gereinigt? Für mich hört sich das als erstes mal so an als ob er nicht genug Benzin bekommt. Reinige mal den Vergaser richtig, blase die Düsen und das Schwimmer- nadelventil mit…
  • trisel -

    Hat eine Antwort im Thema JetForce Leovince Touring verfasst.

    Beitrag
    Soweit ich mich erinnere ist dieser Anschluss am Gurtner-Gaser "blind". Ursprünglich war der für den Unterdruckschlauch. Beim Jetty sitzt der aber am Zylinder. Der Jetty hat nen "Unterdruckbenzinhahn" Der sitzt auf der linken Seite unterhalb des…
  • Harrylas -

    Hat eine Antwort im Thema JetForce Leovince Touring verfasst.

    Beitrag
    Ich habe da nochmal was... Fehlt da am Vergaser ein Schlauch? Und hat der Jetforce einen Unterdruck Benzinhahn? Als ich den Benzinfilter ausgetauscht habe lief weiter Benzin raus.
  • aaroncam1104 -

    Hat das Thema Jetforce läuft nicht vernünftig gestartet.

    Thema
    Moin, Habe seit ein paar Tagen das Problem dass mein Roller nicht vernünftig läuft. Wenn er kalt ist startet er noch relativ leicht, aber ziemlich nieder tourig. Außerdem klappert etwas. Anfahren geht recht normal, aber schon nach knapp 200 Metern…
  • DarkSider93 -

    Hat eine Antwort im Thema Sitzhöhe an Django reduzieren. verfasst.

    Beitrag
    Ich geb auch mal meinen Senf dazu :D Also nach kurzer Recherche, das Teil soll seine Sitzhöhe von 770mm haben - das ist so gut wie nichts. Die Jetty zb hat 820mm, ne SMC-R sogar 890mm. Kann das größen Problem nichts nachvollziehen, ich hab knapp 1,8m…

Willkommen im JetForce und Peugeot-Roller-Forum!

Die JetForce-Community (oder auch jet-Force.eu) ist das Forum über den Peugeot Roller Jet Force. Hier treffen sich Rollerfahrer und Scootertuner um Erfahrungen auszutauschen, etwas zu lernen und Spaß miteinander zu haben.
Vom Tutorial für den Bau einer Helmfachanlage, bis hin zu technischen Daten des JetForce, Speedfight oder Minarelli Motoren findest Du hier hilfreiche Beiträge.
Die Jet Force Community ist das größte Rollertuningforum rund um Peugeot Roller, insbesondere den Jet Force C-Tech, Jet Force TSDI, Jet Force 50 und Jet-Force 125. Ebenfalls Hilfe finden Fahrer von anderen Peugeot Scooters wie dem Speedfight 2, Speedfight 3 und Speedfight 50. Hier findest Du Hilfe beim Betrieb Deines Rollers, bei Wartungen oder beim Tuning. Neben How-Tos, hilfreichen Antworten im Forum und einer der größten Bildergarlerien findest Du hier über 15.000 User, mit denen Du Dich über Dein Hobby "Rollertuning" austauschen kannst. Ob am Computer, am Tablet oder über die Scootertuning-Smartphone-App.
Herzlich Willkommen!

Dynamik auf der Straße mit dem Peugeot Jetforce
Der Peugeot Jetforce verkörpert die französische Lebensweise in motorisierter Form. Wendigkeit, Design und Dynamik werden bei dem französischen Rollerhersteller großgeschrieben. Der Roller überrascht sowohl mit seinem Design, das eher einem Motorrad gleicht, als auch mit seinen Fahreigenschaften. Die ersten Peugeot Scooter dieser Marke wurden ab 2003 gebaut.
Für die Liebhaber unter Euch wird er auch Jet oder Jetty genannt, was zugleich einen gewissen Lifestyle zum Ausdruck bringt. Sowohl für die ganz jungen unter Euch, für die der Peugeot Jetforce das erste motorisierte Fortbewegungsmittel ist, als auch als praktische und kostengünstige Alternative zu einem Motorrad, eignet sich der Roller bestens.

Welche Ausführungen des Peugeot Jetforce gibt es?
Ab 2003 werden die Peugeot Scooter Typ 125 EFI und EFI Kompressor gebaut. Das besondere an der EFI Baureihe ist die verbaute Einspritzanlage.
Die Variante mit dem eingebauten Kompressor, der übrigens zu diesem Zeitpunkt eine absolute Neuigkeit war, sorgt für eine ordentliche Leistungssteigerung. Damit bist Du flott in der Stadt oder auf der Landstraße unterwegs. 2008 stellte Peugeot die Herstellung der beiden Typen dieses Peugeot Jetforce ein, da die erforderliche Abgasnorm nicht erfüllt werden konnte.
Der Nachfolger des 125 EFI wird der Peugeot Scooter 50 C-Tech und 50 TSDI.
Dieser Peugeot Jetforce wird Dich begeistern. Überzeugende Verkaufsargumente sind die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und die kleinen pfiffigen Details, die Deinen persönlichen Peugeot Scooter unverwechselbar machen. Du hast die Wahl zwischen trendigen Farben und kannst vor Deinen Freunden mit Deinem Peugeot Jetforce mit wie Aluminiumtrittbrettern oder einem bösen Blick punkten. Die Variante des französischen Scooters Typ 50 TSDI ist mit netten Details wie einem kleinen Bordcomputer oder einem digitalen Tacho ausgestattet. Für die Sparsamen unter Euch ist der geringe Spritverbrauch ein schlagendes Argument. Für die Tuner unter sieht es bei TSDI etwas schlechter aus, da dieses Modell des Peugeot Jetforce zu einem großen Teil vom Bordcomputer gesteuert wird und für einen Roller schon eine beeindruckende Leistung bietet, ist das Tuning hier komplizierter – lohnt sich aber ebenso wie bei den Modellen mit Vergasermotor. Besagte Modelle mit Vergasermotor sind alle Varianten (die sich in erster Linie durch die Verkleidung unterscheiden) des JetForce C-Tech. Es handelt sich hierbei um einen Roller mit 50ccm Motor für den bis heute eine Vielzahl an Tuningteilen hergestellt werden.
Mit dem Peugeot Jetforce Modell H2i hat der französische Kraftfahrzeughersteller nochmals die Einspritztechnik verbessert, die beim Vorgängermodell noch kleinere Mängel aufwies, die immer wieder zu Problemen beim täglichen Rollerfahren führen konnten. Der Verkauf der ersten Roller dieses Typs beginnt im Frühling 2013. Geringer Verbrauch bei gleichzeitig hoher Leistung werden angestrebt. Die Abgasnormen werden ebenfalls eingehalten, doch der H2i kann sich trotz dieser ehrgeizigen Ziele nicht lange auf dem Markt halten, bzw. wird aus Kostengründen gar nicht erst im breiten Markt verfügbar – schade.

Einstellung der Produktion – das Ende einer Ära
Ende 2015 gab es dann für alle JetForce Fans die traurige Nachricht, dass sämtliche Modelle des Rollers (alle noch erhältlichen Modellvarianten basierten auf dem Jet-Force C-Tech) nicht mehr hergestellt werden. Somit bleiben für treue Fans und Interessierte am besten Roller der Welt nur noch gebrauchte und gut gepflegte JetForce Roller. Die Versorgung mit Ersatzteilen und Tuningteilen ist aber noch immer sehr gut. Trotzdem geht hier eine Ära des Zweitaktertunings zuende.

Was zeichnet den Peugeot Jetforce aus?
Der Jetty hat den Anspruch optisch ansprechend zu sein, einen geringen Verbrauch zu haben, aber gleichzeitig so dynamisch zu sein wie ein Motorrad. Der kleine Flitzer garantiert mit seinem zentralen Federbein Fahrspaß und ist durch die durchgezogene Mittelkonsole auf jedenfall ein Hingucker. Peugeot hat sowohl im Bereich Design als auch Technik moderne Akzente gesetzt, die auf dem Markt einzigartig sind. Dieser Peugeot Scooter ist definitiv ein beliebtes Fortbewegungsmittel für junge Menschen und Junggebliebene. Stay tuned!

Häufig gestellte Fragen zum Jet-Force

Was tankt JetForce?
Der JetForce tankt bleifreies Benzin. In Deutschland kann das weit verbreitete Super, Super E10 oder Super Plus getankt werden. Der JetForce verträgt E10, darf jedoch nicht mit Diesel betankt werden.
Suchergebnisse: Was tankt JetForce

Was verbraucht ein Jet Force? Wieviel verbraucht ein Jet Force?
ModellSpritverbrauch/BenzinverbrauchÖl-Verbrauch
JetForce 50 TSDIca. 2,6l/100kmca. 0,1l/100km
JetForce C-Techca. 4-5l/100kmca. 0,2l/100km
JetForce EFI 125ccmca. 4,5l/100kmca. 0,1l/100km

Suchergebnisse: Was verbraucht ein Jet Force

Wieviel bar Jet Force?
Der Jet Force hat folgende Bereifung, die mit folgendem Reifendruck versehen wird: Vorne: 120/70 x 12, 130/60 x 13 (Druck: 1,8 bar) Hinten: 120/70 x 12, 130/60 x 13 (Druck: 2,0 bar)
Zu finden: Das JetForce ABC

Wieviel wiegt ein Jet Force?
Die Jet-Force Modelle haben folgendes Gewicht:
ModellGewicht
JetForce 50 TSDIca. 109 kg
JetForce C-Techca. 109 kg
JetForce EFI 125ccmca. 149kg

Quelle: Das Rollerwiki

Welche Zündkerze für den Peugeot Jet Force?
Die Jet-Force Modelle haben folgende Zündkerzen:
ModellGewicht
JetForce 50 TSDICR7EKA (NGK)
JetForce C-TechCR7EB (NGK)
JetForce EFI 125ccmCR7EB (NGK)

Quelle: Das Rollerwiki

Wie baue ich eine Helmfachanlage?
Helmfachanlage Bauanleitung + Soundboard Kaufberatung

Du hast andere Peugeot Roller?
Schau im Peugeot-Roller-Forum vorbei!

Die JetForce-Community (oder auch jet-Force.eu) ist das Forum über den Peugeot Roller Jet-Force. Hier treffen sich Rollerfahrer und Scootertuner um Erfahrungen auszutauschen, etwas zu lernen und Spaß miteinander zu haben. Vom Tutorial für den Bau einer Helmfachanlage, bis hin zu technischen Daten des JetForce, Speedfight oder Minarelli Motoren findest Du hier hilfreiche Beiträge.