Spritverbrauch K15

    4.4 Sterne bei 44 Bewertungen. 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Scootertuner! Werde Teil einer der größten Scootertuning-Communities im Netz.
    Sei kostenlos dabei!

    • was ist ein k15?

      da der roller schon 800km gelaufen ist, befindet er sich nicht mehr in der einfahr-phase. wenn du einen 8l tank hast, sind 105km recht wenig. 6l/100km wären normal, aber 8liter ist ein bissl viel.
      wenn du allterdings einen 25er fährst, dreht der motor durch die droseel sehr hoch,w as zu einem hohen spritverbrauch führt
    • Nur um auch mal meinen Senf dazu zu geben.

      Der K15 ist nen 125ccm JetForce mit Kompressor. Der wird nichtmehr gebaut, ist aber wie man hier sieht gebracuht noch zu bekommen.
      Auf 25 oder dergleichen kann man den natürlich nicht drosseln, ich denke das war eine einfach Verwechslung (der User hat bestimmt nicht gemerkt, dass er im 125er Bereich ist).
      Der Rest der Diskussion is ja größtenteils überflüssig gewesen :P

      Auf jeden Fall schluckt der K15 schon einiges an Sprit, das ist der Preis für die gute Motorleistung durch den Kompressor.
      Kommt natürlich wie der Vorposter schon sagte auf die Fahrweise an.
      Außer dem TSDI ist die gesamte JetForce Reihe nicht gerade sparsam, schon der 50ccm C-Tech braucht je nach Fahrweise seine 4-6l, der wesentlich stärkere K15 kann durchaus seine 8l brauchen :(
      Allerdings ist der Tank idR ja noch nicht komplett leer, wenn die Anzeige bei 0 steht. Bei 8l Gesamtvolumen macht es schon etwas aus, wenn man noch 0,7l oder so als "Reserve" drin hat, die denke ich in die Berechnungen nicht eingegangen sind.

      Gruß unrealSpeedy
    • unrealSpeedy schrieb:


      ...
      Außer dem TSDI ist die gesamte JetForce Reihe nicht gerade sparsam, schon der 50ccm C-Tech braucht je nach Fahrweise seine 4-6l, der wesentlich stärkere K15 kann durchaus seine 8l brauchen :(
      ...

      Mein 125 EFI braucht gerade mal 4.4 l/100 km; es ginge vielleicht schon noch sparsamer, aber als extremen Schluckspecht würde ich meinen Jetty nun doch nicht bezeichnen... ;)

      Aber ca. 8 l/100km sind schon etwas viel ;( ; so viel säuft nicht mal meine VFR750...
      JetForce is good for you, but VFR is better...
      Die Lücke, die ich hinterlassen werde, wird mich vollständig ersetzen... :D
      Jetty: spritmonitor.de/de/detailansicht/183744.html
      VFR : spritmonitor.de/de/detailansicht/183745.html
    • Das ist vollkommen in Ordnung mit deinen 4,06 l/100km, sogar sehr sparsam würde ich sogar sagen! Zu dem Thema Spritverbrauch und Drosselung beim Compressor kann ich auch noch ein paar Sachen sagen.

      Drosselung: Es gibt den Compressor zum einen mit einer 80km/h Drossel für A2 Führerscheininhaber zum anderen als K15 Version, was so gesehen eine gedrosselte Variante des eigentlichen Motors ist, der "ungedrosselt" als K20 läuft. Hier mal ein Diagramm von mir:



      Um sich linear an die 15PS bzw. 11kW zu halten, muss bei steigender Drehzahl - die ja eine Steigerung der PS/kW zur Folge hat, das Drehmoment gesenkt werden. Dies wird aber gerade bei höheren Geschwindigkeiten gebraucht, da sich der Luftwiderstand bei doppelte Geschwindigkeit vervierfacht. Somit muss man kurz gesagt, mehr Gas geben als beim K20 Modell um Geschwindigkeit X zu halten = mehr Verbrauch. Das sieht man auch bei Vergleichen zwischen 125er / 250er und 500er Rollern des gleich Typs, die großen, leistungsstarken Motoren verbrauchen teils viel weniger als die kleinen schwächeren Aggregate. Der K20 hat einen meiner Erfahrung nach um 0,5 Liter geringeren Spritverbrauch auf 100km.

      Der allgemein hohe Spritverbrauch des Compressors kommt durch eine große Umweltsünde die hauptsächlich in den 90er Jahren angewandt wurde: Die Innenkühlung durch Kraftstoff. Durch die hohe thermische Belastung des Motors durch die Kompressoraufladung, wird das Kraftstoff/Luftgemisch extrem fett eingestellt. Dies kühlt den Brennraum auf 2 Arten, zum einen verbrennt ein fettes Gemisch wesentlich "kühler" als ein mageres und zum anderen kühlt der im Kraftstoff/Luftgemisch enthaltene Kraftstoff durch verdunsten im Brennraum diesen. Aus diesem Grund hat der Compressor nie die EURO3 norm erreichen können.

      Der Satelis Compressor bspw. hat aus diesem Grund einen Lüfter auf dem Ladeluftkühler um die Ansauglufttemperatur von vorn herein niedrig zu halten.
    x

    Open Modal