Was ist ein E Moped / Elektromofa?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein E Moped bzw. Elektromofa ist ein Mofa mit Elektroantrieb.
    Elektromofas werden in einigen verschiedenen EG Fahrzeugklassen verkauft. Eine entsprechende Fahrerlaubnis ist deshalb dringend erforderlich. Hierfür müssen folgende Anorderungen erfüllt werden:

    + Leichte Mofas die bis zu 20 km/h schnell fahren sind helmfrei.
    + Für Elektromofas die bis zu 45 km/h schnell sind benötigt man mindestens den Führerschein M
    + Leichtkrafträder L3e die bis zu 80 km/h schnell sein dürfen benötigen die Führerscheinklasse A1
    + L3e Krafträder die Klasse A

    Elektromopeds müssen den technischen Anforderungen des jeweiligen Landes (z.B. Beleuchtungsanlage, Bereifung, Hube, zwei voneinander unabhängige Bremsanlagen) erfüllen. Laut der EU Richtlinie 2002/24 müssen alle elektronischen Fahrzeuge, mit der Ausnahme von Fahrrädern, als Kraftfahrzeuge zugelassen werden.

    Elektromoped mit Dach: Was ist zu beachten?
    Elektromopeds mit Dach werden häufig auch als Kabinenroller bezeichnet. Diese stellen eine Zwischenlösung von zweirädrigen Fahrzeugen und Autos dar. Ursprünglich in den 50iger Jahren entwickelt findet man sie heutzutage wieder häufiger vor. Als eine saubere Alternative zu den Verbrennungsmotoren erfreuen sie sich äußerster Beliebtheit. Hier die 3 Top Modelle von Elektromopeds mit Dach:

    KTM E3W
    Das aus Kunststoff bestehende Elektromoped besitzt vorne 2 und hinten 1 Rad und ist somit ein sogenannter 3-Räder. Einsteigen kann man bequem über eine Flügeltür. Das Fahrzeug verfügt über einen elektronischen Motor mit 20 PS Leistung und seine Reichweite beträgt ungefähr 100 Kilometer. Der Preis ohne Akku beträgt hierbei zwischen 5000 und 8000 Euo.

    Synergethis Tiler (Schwenker)
    Auch hier handelt es sich um einen Dreiräder. Der Tilter wird zur Zeit von der französischen Firma Synergethis geplant. In ihm können 2 Passagiere bequem hintereinander sitzen. Der Aufbau des Fahrzeugs ist komplett geschlossen und der Motor bietet eine Leistung von 10 PS. Die Reichweite beträgt genau wie beim KTM E3W zirka 100 Kilometer.

    Lit Motors C1
    Der C1 von Lit ist ein Zweiräder und verfügt über sogenannte "Schwungräder". Damit soll es dem Fahrzeug trotz seiner Einspurigkeit möglich sein, aufrecht zu stehen. Mit 120 Kilometern verfügt dieses E-Moped über eine unglaubliche Reichweite. Der Preis soll wischen 13000 und 16000 USD betragen.

    Elektromoped mit Anhänger: Was ist zu beachten?
    Ob für Einkäufe, in der Freizeit oder zur Arbeit, Anhänger für Elektromopeds sind eine optimale Lösung für Transportfragen. Durch die leichte Bauform vieler dieser Anhänger lassen sie sich oftmals einfach zusammenklappen und somit sehr bequem lagern. Um einen Anhänger für sein E-Moped benutzen zu können brauch diese im Grunde genommen nur eine Anhängerkupplung die auch im Nachhinein eingebaut werden kann.
    Hier die top 3 Modelle von Elektromopeds mit Anhänger:

    Das EV2000 von E.F.O.
    Das EV2000 ist bereits für 2490 Euro auf den freien Markt verfügbar und bietet eine Leistung von 2 KW. Es verfügt über einen Li-Ion Akku der über ca. 1000 Zyklen Lebenserwartung verfügt. Die Reichweite des Modells ist mit 40 Kilometern sehr akzeptabel.
    Die Höchstgeschwindigkeit des EV2000 beträgt 45 km/h.

    EH Line ES01
    In Sachen Qualität und Verarbeitung hat uns dieses Modell mehr als nur überzeugt. Die Kunststoff- und Rahmenteile sind mehr als nur hochwertig und mit einem Preis von 2399 stellt es ein absolutes Schnäppchen dar. Die Reichweite des Mopeds beträgt 40-50 Kilometer und es verfügt über einen 2 KW Elektromotor. Die Höchstgeschwindigkeit des ES01 beträgt 45 km/h.

    NOVA R 3000
    Mit seiner sehr schönen (geschwungen) Form erinnert das R3000 von Nova etwas an die 60iger Jahre. Ganz besonders kann es deshalb bei Liebhabern von klassischem Design punkten. Das wunderschöne E-Moped kombiniert modernste Technik mit einer sogenannten "Retro-Optik". Die maximale Reichweite des Fahrzeugs beträgt 50 Kilometer und die Höchstgeschwindigkeit ist 45 km/h.

    Elektromopeds gibts auch für Kinder: Was ist zu beachten?
    Bei Elektromopeds für Kinder handelt es sich mehr oder weniger um ein Spielzeug. Diese sind auf keinen Fall für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und verfügen nur über eine geringe Geschwindigkeit. Zu beachten hierbei gilt es vor allem, dass Sie Ihr Kind auf keinen Fall ohne Aufsicht mit diesen Geräten fahren lassen sollten. Hier unsere Top 3 Modelle für Elektromopeds für Kinder:

    Ride On Vespa
    Hohlen Sie sich einen italienischen Flair in das Kinderzimmer mit der Ride On Vespa. Eine Vespa, das Gefährt, das man in so gut wie jeder italienischen Stadt antrifft und dort sozusagen zur Dolce Vita gehört. Mit diesem Moped können bereits die kleinsten den leistungsstarken Antrib nutzen um vom Kinder- zum Wohnzimmer zu gelangen. Die Ride On Vespa verfügt über beleuchtete Armaturen, LED Scheinwerfer, eine Hupe, kleine Stützräder, Kunstledersitz und natürlich dem originalgetreuen Design von Vespa. Die Ride On Vespa ist für Kinder am 3 Jahre geeignet.

    ACTIONBIKES MOTORS Elektromotorrad "Gazelle"
    Dieses Fahrzeug ist für kinder ab 6 Jahren geeignet und verfügt über 3 verschiedene Geschwindigkeitsstufen. Seine Reichweite beträgt etwa 15 Kilometer und die Stoßdämpfer sind hinten einstellbar. Es eignet sich für Gelände und verfügt über eine auffällige Lackierung. Die Höchstgeschwindigkeit ist hierbei 25 km/h.


    ACTIONBIKES MOTORS Mini-Quad "Cobra"
    Wie bereits schon die vorher beschriebene Gazelle ist auch die Cobra erst für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Hier handelt es sich um ein sogenanntes "Quad" also ein Fahrzeug auf 4 Rädern. Es verfügt über extragroße Reifen und bietet dadurch etwas mehr Bodenfreiheit. Seine vorne angebrachten Scheinwerfer ermöglichen exzellente Sichtverhältnisse. Die Maximalreichweite beträgt 20 Kilometer und die Höchstgeschwindigkeit 25 km/h.

    Welche Reichweite hat ein E-Moped?
    Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, da es immer auf das spezielle Modell und die Batterie ankommt. Allerdings kann man davon ausgehen das die maximale Reichweite bei ca. 120 Kilometern liegt. Der Durchschnittswert der verschiedenen E-Mopeds ist dabei bedeutend geringer, der dürfte bei etwa 40 Kilometern liegen.



    Fazit
    Ob Elektromopeds mit Dach, Anhänger oder für Kinder, dieser Artikel dürfte Ihnen eine gute Übersicht über die verschiedenen Modelle und Auswahlmöglichkeiten gebracht haben. Elektromopeds sind durchaus im Kommen, durch ihre Umweltfreundlichkeit und günstigen Preise erfreuen diese sich immer größerer Beliebtheit. Verpassen auch Sie diesen Trend nicht!

    501 mal gelesen

Antworten 0

Bisher keine Antworten.