Jetforce springt nicht an, Sprit im Zylinder und mehr...

    4.0 Sterne bei 5 Bewertungen. 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Scootertuner! Werde Teil einer der größten Scootertuning-Communities im Netz.
    Sei kostenlos dabei!

    • Jetforce springt nicht an, Sprit im Zylinder und mehr...

      Hallo Leute, ich bin neu hier und auf der Suche nach einer Lösung.
      Ich habe mir eine Jetty zugelegt, als er mir vom Verkäufer gebracht wurde hat er ihn um mir zu zeigen dass er läuft, Deo benutzt um ihn anspringen zu lassen,
      angeblich wäre kein Benzin im Tank. Es sprang auch an und er konnte Gas geben, lief gut für die paar Sekunden. Das hat mir gereicht und ich habe ihn gekauft.

      Als ich dann Sprit besorgt hab und den Tank voll gemacht, lief der Sprit auf einmal oberhalb des Tanks raus. Also noch unter der Abdeckung, bin bisher noch nicht bis zu diesem Problem vorgedrungen.
      Jedenfalls sprang er auch nach einigen malen Kicken nicht an.

      Am Tag darauf habe ich den Vergaser ausgebaut und mal sauber gemacht, der ist Top und die Düsen frei, daran kann es nicht liegen. Allerdings sah es aus aus (Siehe Bild 1) dass in beiden Schläuchen zum Vergaser Benzin drin ist, müsste in einem nicht Öl sein?
      Dabei ist mir auch aufgefallen, das Benzin am Auspuffanschluss des Zylinders raus läuft, siehe weiteres Bild.

      Woran könnte das liegen? Am Benzinschlauch habe ich eine Klemmzange dran gemacht, weil der Sprit immer weiter läuft. Kommt mir so vor als würde der Sprit einfach ungehindert in den Zylinder laufen.

      Bin für jede Hilfe dankber :)
      Bilder
      • IMG_20191219_101954.jpg

        3,42 MB, 3.968×2.976, 8 mal angesehen
      • IMG_20191218_144200.jpg

        2,58 MB, 3.968×2.976, 9 mal angesehen
    • Erstmal sollte bei abgestelltem Motor nicht permanent Benzin am Benzinschlauch auslaufen.
      Wenn Du kickst bzw den Starter betätigsts, erzeugt der Motor Unterdruck und der öffnet die Benzinzufuhr.
      Da solltest Du mal die Unterdruckpumpe prüfen bzw reinigen. Die sitzt links unterhalb der Trittfläche.

      Dann musst Du mal Deinen Vergaser prüfen. Für mich hört sich das so an als ob der Schwimmer
      oder die Schwimmernadel nicht in Ordnung ist oder hängt.
      Am besten den Vergaser nochmal ausbauen, zerlegen und mit Bremsenreiniger und Pressluft
      richtig reinigen. Optimal wäre ein Ultraschallbad aller Teile.
      :thumbup: Use Brain before bla bla!
    • ich spring hier mal mit rein.

      Erstmal zum Tank,
      wenn du komplett voll tankst, also bis oben hin, läuft dir erstmal einiges über den Überlauf raus, dann gibt es noch die Fehlerquelle der undichten Benzinstandsanzeige, die dichtung geht gerne mal kaputt und dann läuft es dir da raus. das siehste wenn du die Verkleidung überem Tank entfernst.


      Zum Problem mit dem Benzin im Block.
      Zieh mal den Benzinschlauch am Vergaser ab,
      da dürfte nur etwas Benzin raus laufen was noch im schlauch ist, mehr nicht.
      Wenn dir darüber der Tank leer läuft, ist die Benzinpumpe defekt.
      Wenn dazu dann noch der Schwimmer nicht richtig schließt, läuft es natürlich alles schön in den Block und dann auch ausm Krümmer raus.

      Du solltest aufjedenfall schauen das du den block "trocken" legst.
      Also mal Vergaser und Auspuff ab und zündkerze raus und dann einige male ordentlich durch kicken damit das Benzin ausm Block raus kommt.
      *brumm*
    • Möglich ist prinzipiell alles.
      Ich würde jetzt erst mal sicherstellen daß der Gaser ok ist.
      D.h. Schwimmer u Schwimmernadel ok. Nadelventilsitz sauber.

      Dann würde ich das Kurbelwellengehäuse so gut wie möglich trocken legen.
      Zündkerze u Auspuff raus und langsam u vorsichtig kicken damit das Gemisch das im
      Zylinder u Gehäuse ist, rausgedrückt wird.
      Dabei solltes Du etwas vor das Kerzenloch hängen sonst spritzt dir es die
      ganze Karre voll :thumbdown:
      Dann das ganze mal ne Weile so stehen kann damit das Restgemisch verdunsten kann.

      DA WAR ICH WOHL ZU SPÄT
      :thumbup: Use Brain before bla bla!
    • Frohes neues Jahr leutz! Und vielen dank für die Tips.

      Also, es lag wohl mit dem Benzinsabbern am Vergaser, der Schwimmer hat einfach alles durchgelassen.
      Habe den Gurtner Gaser jetzt gegen einen von Naraku ersetzt, jetzt läuft dort nichts mehr aus.
      Ich habe die Kerze gezogen und ihn abgedeckt 3 Tage stehen lassen, dass alles mal trocknen kann.

      Schaut euch mal bitte das Bild unten an, ich denke, mit dem Gaszug kann das so nicht richtig sein.
      Ich kriege den Bolzen ja nicht ab und der neue Anschluss vom Naraku ist doch etwas anders.
      Ich habe kein Peil wie ich den Gaszug richtig oben am Gaser befestigen soll. Er ist jetzt etwas offen oben.

      Er springt an, bleibt auch an. Aber sobald ich Gas gebe fährt er mit Schneckentempo und wenn ich drauf sitze gar nicht, auch bei Vollgas xD
      Ich denke, es liegt daran dass er falsch Luft zieht durch den offenen Gaszug am Gaser oben. Aber anders habe ich ihn im Moment nicht dran bekommen :(

      Brauche ich nen komplett neuen Gaszug oder was mache ich jetzt am besten?
      Bilder
      • GAS.jpg

        149,24 kB, 1.239×785, 8 mal angesehen
    x

    Open Modal