Aprilia SR50 LC Minarelli verliert Benzin und läuft zu fett

    4.0 Sterne bei 10 Bewertungen. 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Scootertuner! Werde Teil einer der größten Scootertuning-Communities im Netz.
    Sei kostenlos dabei!

    • Aprilia SR50 LC Minarelli verliert Benzin und läuft zu fett

      Hallo zusammen,

      ich benötige Eure Hilfe. Ich schildere mal kurz, was ich bisher gemacht habe:

      Meine SR 50 LC von 1998 (Minarelli Motor, komplett original, 7500km) verlor erst Benzin aus dem Überlauf vom Vergaser. Und zwar egal ob der Roller läuft oder aus ist. Kompletter Tank leer.
      Also habe ich den Vergaser ausgebaut und gereinigt, jetzt verlor er nur noch Benzin, wenn er läuft.
      Also habe ich noch eine neue Nadel und Schwimmerkammer eingebaut, aber das Problem besteht nach wie vor. Benzin läuft aus dem Überlauf vom Vergaser, wenn der Motor läuft.

      Außerdem läuft der Roller seitdem er Benzin verliert zu fett (vielleicht auch wegen dem Benzinproblem?).

      Was komisch ist (oder auch Zufall), der Roller war entdrosselt und ich habe den originalen Auspuff wieder verbaut und den Distanzring. Danach trat das Problem auf. Zufall oder doch nicht? Alle Teile sind original.

      Beim Ausbau den Vergasers ist mir noch aufgefallen, dass der Schnorchel vom Luftfilter porös ist. Kann das auch ein Grund sein, wenn da eventuell Falschluft gezogen wird?

      Was kann ich jetzt als nächstes tun? Neuen Vergaser kaufen? Bezinhahn? Membrane? Luftfilter?

      Würde mich sehr über Hilfe freuen.

      Danke im Voraus!

      Gruß
      Moly
    • Ich kenne die SR 50 jetzt nicht genau aber ich denke Du ein Problem am Vergaser.
      Der Vergaser sollte wirklich sauber sein.
      Nur der kleinste Krümel oder ne Ablagerung im Schwimmernadelventilsitz
      und das Teil kann nicht mehr richtig schliessen. Gerade den Ventilsitz peinlichst
      genau reinigen u von evtl Ablagerungen befreien. Bremsenreiniger/Vergaserreinige
      und Druckluft sind da sehr hilfreich.
      Der Schwimmer selbst muss sich ganz leicht bewegen lassen und darf nicht haken.
      Du kannst auch mal testen ob das Unterdruckbenzinhahn richtig funktioniert.
      Wenn Du den Benzinschlauch am Vergaser abziehst sollte da eigentich kein oder nur minimal Benzin rauslaufen.
      Dann saugst Du mal mit dem Mund am Unterdruckschlauch. Das Unterdruckventil sollte sich dann öffnen und
      Benzinh aus dem Benzinschlauch laufen.
      Mit der Membrane oder dem Luftfilter kann das erstmal nix zu tun haben wobei poröse Schläuche immer
      ausgewechselt werden sollten da 2-takter gerade bei Falschluft sehr zickig reagieren können.
      :thumbup: Use Brain before bla bla!
    • Hi!
      Erstmal vielen Dank für die Antwort!

      Ich habe den Vergaser mit Bremsenreiniger ausgesprüht und danach noch mehrere Stunden in Reinigungsbenzin gebadet.

      Schwimmer und Nadel habe ich dann erneuert (Reparaturkit von Ebay).

      Eigentlich kann es daran nicht mehr liegen...ging alles leichtgängig.

      Benzinhahn habe ich jetzt auch mal bei Ebay bestellt.

      Was mich wundert, dass es vorher auch bei ausgeschaltetem Motor rauslief und jetzt nur noch, wenn der Motor läuft...spricht eigentlich nicht für den Benzinhahn.
      Tausche ich trotzdem mal aus, müsste im Laufe der Woche ankommen.

      Melde mich dann nochmal...

      Gruß
      Moly
      Bilder
      • 20190517_191205.jpg

        83,06 kB, 700×525, 6 mal angesehen
    • Eigentlich kann es nur irgendwo am Vergaser liegen. Da Deine Kiste auch
      schon einige Jahre auf den Rädern hat bin ich mir da ziemlich sicher.
      Da die Schwimmerkammer überläuft kann es ja eigentlich nur irgendwo
      daran liegen daß das Schwimmerventil nicht richtig schliesst bzw der Schwimmer
      irgedwo seinen Dienst verweigert.
      Da das nur bei laufendem Betrieb passiert sollte der Unterdruckbenzinhahn funktionieren.
      Vielleicht hilft Dir dieses Video noch etwas weiter.
      :thumbup: Use Brain before bla bla!
    • Hallo zusammen,

      der neue Benzinhahn hat keine Besserung gebracht, also habe ich den Vergaser jetzt wieder ausgebaut und nochmal ganz penibel gereinigt.
      Die Nadel schließt definitiv jetzt richtig. Habe ich mehrfach getestet.

      Was mir aufgefallen ist, dass die Nadel erst 100% schließt, wenn der Schwimmer etwas weiter oben steht, also nicht ganz gerade, so wie es sich normalerweise gehört.

      Da alles aus Plastik ist, kann ich da auch nichts biegen. Was kann ich da machen?

      Baue das jetzt noch mal ein, und wenn es dann immernoch rausläuft, dann besorge ich mal einen anderen Vergaser, um das zu testen.

      Langsam nervt es :(

      Gruß
      Moly
    • Daß das nervt kann ich nachvollziehen.
      Dieses häufige ein und ausbauen des Gasers ging mir auch kräftig auf den Sa**
      Ich habe irgendwann festgestellt daß diese angebotenen Ersatzteile für die alten
      Vergaser nicht wirklich gut passen.
      Hast Du evtl noch den original Schwimmer vom Vergaser?
      Ich würde es nochmal mit dem probieren. Wenn Du Glück hast schwimmt der
      etwas weiter auf und schließt das Nadelventil ganz.
      Versuchen würde ich testweise auch ob es was bringt an dem Teil das die Nadel nach oben drückt
      ein Stück dünnen Kunststoff o.ä. zu unterlegen so daß die Nadel höher kommt.
      Etwas suboptimal aber dann wüsstest Du wenigstens ob es daran liegt.
      :thumbup: Use Brain before bla bla!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von trisel ()