Benelli 491 RR 70ccm [Projekt]

    4.3 Sterne bei 14 Bewertungen. 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Scootertuner! Werde Teil einer der größten Scootertuning-Communities im Netz.
    Sei kostenlos dabei!

    • Benelli 491 RR 70ccm [Projekt]

      Moin! Da ich ja im anderen Projekt gepostet hatte das ich mir nen Zweit-Roller zulege dachte ich mach für den auch mal ein Projektthread auf ;)

      Direkt zu den Daten :


      • Minarelli Liegend LC Block
      • 17,5mm Arreché Vergaser mit 85er HD
      • NGK BR9ES
      • MTA Zündkerzenstecker (naja würd ich wechseln wurde schonmal was dran getaped)
      • Top Performance Black Trophy 70ccm
      • Laser X-Pro Minarelli Liegend
      • Heidenau K61 Hinten , Maxxis Vorne :thumbup:
      • Update - Vario: Hebo Next Generation (vorhin rausgefunden da der vorbesitzer noch 5,5gr Hebo Gewichte mit dazugelegt hatte in OVP , hätt ich mal vorher den winzigen aufkleber gelesen :D )
      • Ansaugstutzen Offen (21mm)
      • Hatte mal Unterbodenbeleuchtung + LED's aber die Verkleidung vom Unterboden ist zerbröselt

      • Street or Speed mit Magnet :D
      • Frontlampen auf Halogen umgerüstet

      • Heck gespachtelt (aber leider durch Materialermüdung gebrochen lol) (lässt sich aber machen hab Kunststoff spachtel oder halt mit GFK & Epoxy)



      Und hab nen haufen Teile dazu bekommen :

      • 2x Arreche 17,5mm
      • 2x Dellorto 12 PHVA (Original denke ich?!)
      • Original 50ccm Zyl. + 1 Ori Zyl. Kopf & 1 Neuer Ori. Zyl Kopf
      • 3x GDF's
      • Ori Kupplung
      • RMS Vario + Dayco Keilriemen in OVP
      • Polini Getriebe Sekundär für Minarelli 8o
      • Vanez Quada Blinker (sehen nicht schlecht aus kommen wieder dran an universal nr. schild halter den ich noch besorgen muss)


      Was ich machen muss :


      • Benzinleitungen gegen neue Ersetzen , waren alle gebrochen und zerbröselt
      • Neue Batterie , alte war dem Vorbesitzer ausgelaufen durch zu lange Standzeit (der Roller stand ca. 3 Jahre)
      • Luftfilter + Matte wechseln (Ori. Luftfilter war voller schnodder)
      • Frischer Sprit rein
      • Öl nachfüllen (sieht ziemlich leer aus da drin :D )
      • Universal Kennzeichenhalter
      • Vergaser abstimmen wird sowieso gemacht werden müssen (hab den Laser X-Pro erstmal gegen den Malaguti F12R LC Auspuff getauscht passt perfekt , der Laser X-Pro hatte ne zu dünne dichtung und saß nicht richtig)
      • Probefahren hoffentlich :D
      • Spachteln und Neu-Lackieren (wenn er läuft)
      Ein Paar Bilder vom Benelli :






      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von randomuser1 ()

    • Nochmal nen Update :

      Hab am Sonntag herausgefunden warum der Vorbesitzer den Roller nichtmehr zum laufen bekommen hatte nach dem Abstellen vor 3 Jahren :D


      • Benzinhahn/Unterdruckdosen T-Stück war noch das Originale von 1998 verbaut , das war natürlich Blockiert und demnach ist der Vergaser dann auch Staubtrocken geblieben
      • Kickstarter Mitnehmer Stern war durch die Hohe Kompression vom 70er durchs ankicken abgenutzt (nahezu flach lol :D ) Hatte ich aber bei meinem Speedy mit TPF 70er damals auch :whistling:
      • Nach Trial and Error hab ich dann auch rausgefunden das neben Plus & Minus Kabel noch ein Steuerkabel (Rosa) mit an den Pluspol musste (hab mich schon gewundert wohin damit)


      Hab am Sonntag dann das hier bestellt :


      • Kennzeichenhalter ODF Universal (der kleine mit blinker anschluss L/R)
      • Transparente Benzinschläuche
      • Schlauchschellen
      • Unterdruckdose RMS
      • Kickstartermitnehmer Stern + Ritzel + Feder
    • Heut mal wieder nen Update :)


      Hier mal nen Bild vom Kickstarter Mitnehmer Ritzel das sowas von durch ist :thumbdown:



      Der Postbote hat heute dann auch meine Bestellung bei Streetlights vorbeigebracht :





      Die Blinker funktionieren einwandfrei - Montage war auch Super Easy , das einzige was noch zu machen ist ist den Kennzeichenhalter Mattschwarz Lackieren :)


      Jetzt nur noch warten bis die Unterdruckdose & der neue Kickstarterstern + Feder etc. kommt & dann austesten ob er Zündet und läuft *brumm*
    • Update :




      • Kickstarter Ritzel + Feder gewechselt
      • Unterdruckdose gewechselt
      • Transparenter Go-Kart Spritschlauch montiert am Spritausgang der Dose


      Alles gut soweit , er ist auch angesprungen. Hat einwandfrei gezündet und hochgedreht bis er ne Kleine Fehlzündung hatte ausgegangen is und der Vergaser dann gekotzt hat lol :D

      Gehe schwer davon aus das bei dem Ur-Alten Arreche 17,5er die Schwimmerdüse und Schwimmer + Feder am Arsch ist und er deswegen zuviel Sprit bekommt. Zündkerze war Komplett Nass (fast tropfend) Zyl. natürlich voll mit Sprit -.- Luffi war auch Nass. Arreche scheint meinen Recherchen nach sowieso nicht grad der bringer zu sein. Dello halt altbekannt hatte ja den 19er Black Edition aufm Speedy als ich den 70er TPF gefahren bin , ging sehr gut :D

      Nunja wies halt so ist. Ist mir ein altbekanntes problem hatte das gleiche damals bei meinem Ori. Gurtner Vergaser aufm Peugeot Speedfight 1 LC , nachm wechseln auf neuen Vergaser lief er tadellos.

      Demnach werd ich morgen mal zur Überbrückung bzw. zum test den Mikuni (Made in Japan kein Fake Mikuni) 17,5mm (den hier in original streetlights.de/6010000_Vergaser_CPI_Mikuni_Nachbau.html ) von meinem Spin GE 50 nehmen + Luffi und mal ausprobieren was da dabei rauskommt. Wenn das nicht klappt dann kauf ich mir einfach nen 17,5er Dello - weil der E-Choke den mein Vorgänger da auf den Arreche gebastelt hat ist von Dellorto ?( Auch sone sache aber okay , es sieht schon mal sehr gut aus weil der Zylinder ist einwandfrei und er zündet :thumbsup:

      Pics von nen paar Parts :

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von randomuser1 ()

    • Update :


      Er läuft !!! :D Weiß jetzt auch wo die Fehlzündungen herkamen , die NGK B9ES Zündkerze war kaputt - jetzt ist ne BR7ES drin und er läuft einwandfrei und sauber. Abgestimmt war der Vergaser ja schon vorher aber ich denke ich sollte evtl. etwas Fetter fahren weil jetzt ist halt ne 65er HD drin - rein müsste eigtl. 70-75-80er HD so um den dreh rum.

      Ansonsten bin ich mega zufrieden das ding geht wie sau. Hatte mal kurz auf der geraden 100 (80 in echt) aufm Tacho stehen , und da ich kein Dragracer bin und auf keine Treffen gehe reicht mir das vollkommen aus.

      Und zudem der Malaguti F12R Auspuff passt wirklich gut ist zu empfehlen imho. Von der Lautstärke her nichtmal auffällig (sprich man hört ihn nicht auf 200m entfernung).

      Von der Drehzahl her geht er max. bis 7k/8k aber mehr wird mit nem Offenen Ori. Auspuff eh nicht gehen ;)

      Gewichte werd ich vllt. noch bisschen abstimmen , da meinte der Vorbesitzer das er da auch nochnicht viel gemacht hat ausser Plug & Play mit der Hebo Next Gen ( hab ja noch 5,5gr in Ori Verpackung)

      Bleibt nur noch Lackieren und Spachteln und fun haben *brumm*
    • Hier mal noch nen paar Updates (hatte die Bilder vergessen hochzuladen) :

      Mal die Hebo Next Gen. Vario ausgebaut da es mir vorkam als würd der Keilriemen abundzu im Stand beim wechseln auf Lastzustand durchrutschen , und siehe da die Rollen sind schon Eckig (muss ich noch austauschen)

      und es waren nur Leichte Gewichte drin , reingemacht hab ich jetzt 3 Mittlere und die anderen 3 Leicht gelassen UPDATE : Läuft sehr gut mit dem Setup , ab 70km/h zieht er dann den 2ten Gang auf über 90+ :thumbup:

      Wie man sehen kann hab ich mir auch High-Temp Polini Vario-Rollenfett besorgt und mal die Laufbahnen der Rollen + Gleitschuhe eingefettet.

      Beim abschrauben der Kurbelwellenmutter ist mir auch aufgefallen das sie seeehr locker drauf war , hab ich dann beim zusammenschrauben mitm drehmomentschlüssel gleich mal behoben das problem :)





      Links sieht man das Original Minarelli Schwungrad - Rechts das neue von RMS


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von randomuser1 ()

    • Nach langer Post-Abstinenz mal wieder was neues (mitunter auch weniger erfreulich aber nicht so schlimmes)

      Update:



      Da mein Keihin 17,5er jetzt endgültig zu 100% abgestimmt ist hab ich vor kurzem mal den Laser X-Pro wieder draufgepackt. :thumbup:

      Hatte da noch das 3 Leichte - 3 Schwere Vario-Setup erst drin , und das war grotten hat erst Bergab bei über 90 in den nächsten gang gewechselt Tacho war schon am anschlag (110/120 lt. Tacho) aber Drehzahltechnisch war noch Luft nach oben (hab dann auch aus mangel an Bremsen abgebremst war mir einfach zu gefährlich das zu verbremsen) :D

      Hab dann wieder das Ori. Setup wie ich ihn bekommen hab verbaut also 6 Leichte - ging eindeutig besser als davor und kam auch Schneller in den 2ten Gang aber naja Feinabstimmung entweder oder größerer Vergaser - und evtl. mal Membranplättchen anschauen/wechseln.

      Naja aber folgendes Problem hab ich definitiv. Kann das sein das es die Kupplung ist die durch ist wenn er erst bei 3000-4000 u/min rum einkuppelt? Sprich beim Cruisen bei ca 30 und drunter wenn ichs Gas loslasse und er ausrollt kuppelt er bei ca. 20km/h aus und beim anfahren muss ich dann jedes mit Hoher Drehzahl anfahren was mich bisschen ankotzt (aber nur deswegen weil dann jeder hinterherglubscht :whistling: )

      Was sagt ihr? Kupplung durch neue rein oder anderes Problem?
    • Ecki schrieb:

      ambesten ließt du dir mal hier im forum unter faq die abstimm anleitung durch,
      ein Roller hat keine Gänge und der rest erklärt sich von selbst wenn du die anleitung gelesen hast und das funktionsprinzip vom CVT verstanden hast
      Türlich das ist mir klar das das ein Stufenloses Automatikgetriebe mit Primär Sekundär & Tertiärwelle ist! (ich sag das mit den gängen aus dem grund weil es sich für mich halt so anfühlt - der übergang von primär auf sekundär ist deutlich zu spüren ab über 80 auf dem Tacho)

      Aber das einkuppeln und sich selbst auskuppeln bei nicht weniger als 30km/h wenn man das gas loslässt & das hochdrehen im stand bis er dann bei 15km/h erst einkuppelt anstatt das direkt leistung am Hinterrad anliegt hat denke ich mal nicht viel mit der Variomatik zutun sondern eher mit der Kupplung oder Kupplungsfedern oder nicht? Es fühlt sich für mich zumindest so an als würde sie einfach durchrutschen und nicht direkt greifen was sie eigentlich sollte.

      Woher ich das weiß und bemerkt hab? Ich hab ja noch nen 2ten Roller mit Mina Nachbau bei dem das Problem nicht auftritt , da hab ich direkt aus dem Stand beim Gasgeben auch Beschleunigung anstatt das er erst mal Hochdreht.

      Und soweit ich das damals verstanden hatte wandern die Rollen innerhalb der Variomatik nach außen wenn Beschleunigt wird , und wie schnell Beschleunigt wird geben die Gewichte der Rollen vor - also umso schwerer die Rollen desto langsamer auch die Bewegung der Rollen nach aussen & umgekehrt umso leichter die Rollen desto schneller wird Beschleunigt und die Endgeschwindigkeit sinkt weil schneller eine höhere Motordrehzahl erreicht wird richtig?

      Ansonsten wüsste ich echt nicht woran das liegen könnte ausser an der Kupplung weil demnach müsste ja der Roller mit derzeitigem Setup direkt ausm Stand beschleunigen und schnell hochdrehen , da er dann die Maximale Drehzahl viel schneller erreichen kann durch die leichten gewichte ansonsten bin ich grad verwirrt weil normal dürfte das ja nicht so sein ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von randomuser1 ()

    • Tertiärwelle höre ich grade zum ersten mal, was soll das sein?
      Diesen Satz verstehe ich absolut nicht " das einkuppeln und sich selbst auskuppeln" kannst du das bitte anders formulieren?
      "bei 15km/h erst einkuppelt" wie kommst du denn auf 15kmh wenn er nicht einkuppelt?

      "also umso schwerer die Rollen desto langsamer auch die Bewegung der Rollen nach aussen & umgekehrt umso leichter die Rollen desto schneller wird Beschleunigt und die Endgeschwindigkeit sinkt weil schneller eine höhere Motordrehzahl erreicht wird"
      Das ist ein gerücht wo ich mich bis heute frage wie sich das halten kann..
      sind die gewichte zu leicht, überdreht der Roller, weil der Variator nicht schnell genug raus kommt. (im übertragenden sinne, wäre das so als ob du bei einem schaltgetriebe den ersten gang bis weit über leistungsdrehzahl ziehst und dann erst schaltest)
      sind die gewichte zu schwer, fährt der Variator zu schnell raus (wegen der Fliehkraft) wodurch der Motor nicht auf Drehzahl kommt und untertourig fährt, BIS er dann irgendwann doch die Kraft aufbringen kann um auf Drehzahl zu kommen.

      Deswegen ambesten mal die Abstimm Anleitung Lesen und etwas ins FunktionsPrinzip des CVT Getriebes.

      Am besten ist es wenn du die Leistungsdrehzahl von deinem Motor kennst (von DEINEM Motor, da jeder Motor anders läuft)
      dazu eine Drehzahl anzeige, um dann die Gewichte durch zu Probieren bis man die richtige Gramm Zahl gefunden hat wo mit die Leistungs Drehzahl gehalten wird.
      Unter der Vorraussetzung: Das der Vergaser abgestimmt ist, die Variomatik richtig ausdistanziert ist und die Kupplung richtig eingestellt ist.

      Die Kupplung greift ambesten so ca. 2000Upm unter Leistungsdrehzahl.

      Wenn alles richtig Abgestimmt ist,
      zieht dein Roller vom stand bis Top Speed so in einem durch,
      dieses "schalten" was du meinst, kann davon kommen das du einen Wandler fährst der keine grade steigung hat (die meisten originalen Wandler haben einen knick in der Steigung)
      wenn dazu die gewichte nicht passen, merkst du so etwas wie einen Schaltvorgang.
    • Ecki schrieb:

      Tertiärwelle höre ich grade zum ersten mal, was soll das sein?
      Diesen Satz verstehe ich absolut nicht " das einkuppeln und sich selbst auskuppeln" kannst du das bitte anders formulieren?
      "bei 15km/h erst einkuppelt" wie kommst du denn auf 15kmh wenn er nicht einkuppelt?

      "also umso schwerer die Rollen desto langsamer auch die Bewegung der Rollen nach aussen & umgekehrt umso leichter die Rollen desto schneller wird Beschleunigt und die Endgeschwindigkeit sinkt weil schneller eine höhere Motordrehzahl erreicht wird"
      Das ist ein gerücht wo ich mich bis heute frage wie sich das halten kann..
      sind die gewichte zu leicht, überdreht der Roller, weil der Variator nicht schnell genug raus kommt. (im übertragenden sinne, wäre das so als ob du bei einem schaltgetriebe den ersten gang bis weit über leistungsdrehzahl ziehst und dann erst schaltest)
      sind die gewichte zu schwer, fährt der Variator zu schnell raus (wegen der Fliehkraft) wodurch der Motor nicht auf Drehzahl kommt und untertourig fährt, BIS er dann irgendwann doch die Kraft aufbringen kann um auf Drehzahl zu kommen.

      Deswegen ambesten mal die Abstimm Anleitung Lesen und etwas ins FunktionsPrinzip des CVT Getriebes.

      Am besten ist es wenn du die Leistungsdrehzahl von deinem Motor kennst (von DEINEM Motor, da jeder Motor anders läuft)
      dazu eine Drehzahl anzeige, um dann die Gewichte durch zu Probieren bis man die richtige Gramm Zahl gefunden hat wo mit die Leistungs Drehzahl gehalten wird.
      Unter der Vorraussetzung: Das der Vergaser abgestimmt ist, die Variomatik richtig ausdistanziert ist und die Kupplung richtig eingestellt ist.

      Die Kupplung greift ambesten so ca. 2000Upm unter Leistungsdrehzahl.

      Wenn alles richtig Abgestimmt ist,
      zieht dein Roller vom stand bis Top Speed so in einem durch,
      dieses "schalten" was du meinst, kann davon kommen das du einen Wandler fährst der keine grade steigung hat (die meisten originalen Wandler haben einen knick in der Steigung)
      wenn dazu die gewichte nicht passen, merkst du so etwas wie einen Schaltvorgang.


      Ich hatte damals (2008 wohlgemerkt) im ScooterAttack Forum mal nen Thread durchgelesen in dem das so erklärt wurde , da werd ich dann wohl Bullshit aufgeschnappt haben , aber ich dank dir fürs Richtigstellen jetzt versteh ich das Grundprinzip vom Richtigen abstimmen der Vario auch ^^

      Wegen dem einkuppeln weiß ich nicht genau wie ichs am besten erkläre. Er dreht halt viel zu Hoch beim "losfahren" (und bei ca. 50% Gasgriffstellung) und bringt aber garkeine Leistung bis er dann letzendlich durch das vom berg runterrollen dann irgendwann an fahrt gewinnt & es sich dann anfühlt wie beim Auto mit ner Rutschenden Kupplung - und das merkwürdige ist halt wenn ich jetzt z.b von 50 auf 30 (laut tacho) runterbremse und den Gashahn los lasse macht er exakt das gleiche. Da sinkt die Drehzahl dann aufeinmal abrupt auf Standgas und das gleiche Spiel wieder von vorne langes hochdrehen wo nix an leistung kommt und dann sowas wie nen einkuppeln. Das Standgas hab ich gerade so eingestellt das er nicht im stand ausgeht und es nicht zu hoch ist.

      Es ist halt in dem fall richtig nervig und vorallem im Strassenverkehr vs. Normale Roller richtig auffällig.

      Dann denk ich werd ich mich mal nach nem Drehzahlmesser umgucken Koso oder Stage6 oder so.

      Kupplungsfedern hab ich noch die hier da. Aber da hab ich kein plan wie ich die richtige rausfinde , jedenfalls ist die silberne garnicht zu verbiegen dürfte also die härteste von den ganzen sein



      Wegen dem Wandler meinst du sollt ich mir dann sowas wie das hier zulegen?

      Link

      Link 2

      Link 3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von randomuser1 ()

    • Zu den aufgeführten Links:
      Die Riemenscheibe kannste eigentlich vernachlässigen, den unterschied siehste nur auf nem P4 Diagramm.

      die Wandler hälfte aus dem Link wäre schonmal was, ich würde da allerdings eher zur Malossi raten, bekommste auch bei Streetlights.de und Roller.com

      Kannst du mal Bilder von der Lauffläche deines Variators machen? (vlt vorher mal mit einem Edding einen strich komplett drüber machen und einmal von 0- top speed fahren)
      und deine Kupplung kannst du optisch schon sehr leicht checken,
      ist sie verfärbt z.b. Blau, Lila.... Dann kannst Sie weg werfen, also Kupplung als auch Glocke.
    • Ecki schrieb:

      Zu den aufgeführten Links:
      Die Riemenscheibe kannste eigentlich vernachlässigen, den unterschied siehste nur auf nem P4 Diagramm.

      die Wandler hälfte aus dem Link wäre schonmal was, ich würde da allerdings eher zur Malossi raten, bekommste auch bei Streetlights.de und Roller.com

      Kannst du mal Bilder von der Lauffläche deines Variators machen? (vlt vorher mal mit einem Edding einen strich komplett drüber machen und einmal von 0- top speed fahren)
      und deine Kupplung kannst du optisch schon sehr leicht checken,
      ist sie verfärbt z.b. Blau, Lila.... Dann kannst Sie weg werfen, also Kupplung als auch Glocke.

      gute idee werd dann wenn das wetter besser ist mal das mitm edding machen und bilder posten :thumbup:

      hab heute erstmal die seiten-lufteinlässe vom heck links/rechts bestellt , waren garnicht so einfach zu bekommen wie ich anfänglich dachte - scheinen öfters zu fehlen bei den 491 :D achso und das hier hab ich mir noch besorgt weil wichtig :


      okay dann wäre die kupplungsglocke schonmal direkt auf der liste die ist n bisschen angelaufen , kupplung werd ich mir dann mal genauer anschauen wird bestimmt auch durch sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von randomuser1 ()

    • Das Paket mit den Seiten-Lufteinlässen ist unterwegs zu mir , und ich hab heut mal kurz die Kratzer rausgespachtelt von dem kleinen Unfall den der Vorbesitzer damit hatte :)

      Vorher :



      Nachher :



      Morgen mach ich dann die andere Seite noch Glanzschwarz & fang dann mal an das Heck neu zu spachteln etc. :)



      Die Tage wenn ich den Lack gemacht hab werd ich dann den Test mitm Edding machen :thumbsup:
    • Update :


      Musste den Kabelbaum komplett wechseln , da wie ich vermute durch die lange Standzeit ein Kabel im Kabelbaum einen Bruch hatte was dazu geführt hat das meine Blinker - E-Starter - Hupe - Licht usw. nicht mehr funktioniert haben.

      Zu all dem Übel hab ich dann auch bemerkt das der Vorbesitzer durch die Unterbodenbeleuchtung die er da (sehr unprofessionell) eingebaut hatte auch den 7,5A Sicherungsblock mit rausgerissen hatte.

      Zumglück einen Kabelbaum vom Benelli K2 mit Sicherungsblock gefunden und eingebaut , und alles funktioniert wieder.

      Habe im gleichen Zug auch nen neues Blinkerrelais , Starterrelais , Spannungswandler gekauft & eingebaut. Das was mich stört ist das STR8 Blinkerrelais - es piepst grauenhaft aber für 9€ kann man nix sagen funktioniert ja , musste es halt zum teil zukleben das es nicht mehr so laut ist.

      Der Vorbesitzer hatte auch Halogen Lampen eingebaut , ich wechsel von denen wieder auf die Originalen Linsen , sieht einfach besser aus :)

      Muss noch den Test mitm Edding machen morgen und dann mach poste ich mal nen Bild davon :)

      Seitenteile sind auch da müssen nur noch abgeschliffen werden , und werden dann eingespachtelt in das Heck und dann wird alles Lackiert - am ende noch 2K Klarlack drauf und sollte fast ready sein :thumbsup:
    • Update :

      Karosserie ist fertig! :) Das einzige was noch gemacht werden müsste ist 2K Klarlack über das Schwarz , dann sieht das stimmiger aus :)

      Zum Vario Testen bin ich nochnicht gekommen werde das erst machen wenn ich die neue Kupplungsglocke/Kupplung/Wandler Scheibe da habe.

      Drehzahlmesser und Voltmeter hab ich preiswert gefunden , werd ich mir dann auch noch zulegen und irgendwo einbauen :thumbsup:

    x
  • Weitere Antworten auf Deine Frage:


  • Schließen

    Open Modal