jet force 125 kompressor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Scootertuner! Werde Teil einer der größten Scootertuning-Communities im Netz.
    Sei kostenlos dabei!

    • jet force 125 kompressor

      Hallo bin neu hier habe einen Jet force 125 kompressor. aber keiner kann ihn mir reparieren. Er läuft einfach nicht richtig wenn man schnell gas gibt knallt er und wird immer langsamer. er schafft wenn überhaupt :) gerade mal 90 km/h. Weiß einer darüber bescheid rufe auch gern an. mfg
    • Das Problem mit den Fehlzündungen habe ich aktuell auch. Ich nehme mal an das es an der Spritmenge für das Standgas liegt. Ich war vor kurzem beim Händler weil er im Standgas immer ausging, also hat ihn der Händler fetter gestellt und das Problem war weg. Jetzt hätte ich das Problem das der Tank undicht war und nun habe ich ständig Fehlzündungen und richtiges ruckeln beim beschleunigen. Termin beim Händler ist gemacht, ich hoffe das es die Lösung ist
    • Händler haben zum Großteil gar keine Ahnung von dem Model, das ist nichts neues. Selbst Peugeot direkt teils kaum beim Compressor wenn es den Kompressor direkt betrifft.

      Welche Zündkerze fährst du? CR8EK ? Ölmenge 1,1L statt die 1,25L ?

      Resette mal dein Drosselklappen-Potti zuerst, das geht ja am schnellsten und schließt Fehler aus.

      Ansonsten würde ich mal auf die Kraftstoffversorgung tippen, sicher das der Intank-Schlauch vom Benzindruckregler absolut dicht und ungeknickt ist, neuer Schlauch mit 2 Schellen verbaut? Der Benzindruck / Einspritzdruck beträgt immer 2,5Bar über dem im Ansaugtrackt herrschenden Druck, d. h. maximal beim K15 3,20 Bar bzw. beim K20 3,45 Bar. Bei nicht laufendem Motor sind es 2,5 Bar. Bei der Pumpe kannst du Fördermenge Liter / Minute (Messbecher) und den Druck (Druckprüfer) messen.

      Wenn das alles passt kann die Einspritzdüse hängen, hier müsste mal ein Spritzbild gemacht werden. Qualmt dein Jetti beim Beschleunigen oder nach längerem Abstellen?
    • Danke dir erst mal ganz Doll für den Tipp. Wie geht der Reset der Drosselklappe??? Könnte ich dich auch mal anrufen? Tank habe ich den schlauch mit 2 Schellen befestigt. und ist auch nicht geknickt schau aber da morgen noch mal genau rein. Zündkerze schau ich mir morgen auch mal an. Wie gesagt der kommt auch nicht auf Touren. Und in den Begrenzer komme ich auch nicht. Wenn ich das Gas voll durch ziehe knallt er und wird immer langsamer. Und V max. ist max. 100 km/H.
    • Drosselkappe initialisieren:

      1. Schalten Sie die Zündung ein und trennen sie die Drosselklappe

      2. Warten Sie mindestens 5 Sekunden

      3. Schalten Sie die Zündung aus

      4. Schließen Sie die Drosselklappe wieder an

      5. Schalten Sie die Zündung wieder ein.

      6. Drosselklappe voll öffnen (Gaszug richtig einstellen, damit auch Vollgas anliegt) und der Rückkehr in den Ruhezustand Position (Drosselklappe wird angelernt, durch die ECU)

      7. Schalten Sie die Zündung aus
      8. Fehlercodes löschen

      Fehlerspeicher löschen:

      1. Den Auslesevorgang der gespeicherten Fehler einleiten.
      2. Die 4 Sendevorgänge ablaufen lassen ohne zwischenzeitlich die Zündung auszuschalten.
      3. Das Fahrzeug starten, die Fehler löschen sich automatisch.
      4. Die Zündung ausschalten.
      5. Erneut den Auslesevorgang starten.
      6. Überprüfen Sie, dass die Diagnoseleuchte dunkel bleibt und damit den korrekt abgelaufenen Löschvorang aufzeigt.

      Auslesen der Fehler: Der Fehler-Auslesevorgang erfolgt durch Zählung der von der Diagnoseleuchte ausgesendeten Lichtblitze. Die Anzahl der Blitze stellt einen Code dar, der unter Zuhilfenahme der Werkstattdokumentation einem Fehler zuzuordnen sind.

      Vorgehensweise:
      1. Überprüfen Sie, dass die Zündung ausgeschaltet ist.
      2. Öffnen Sie die Drosselklappe bis zum Anschlag. (Gaszugspiel korrekt eingestellt).
      3. Zündung einschalten, dabei die Drosselklappe weiterhin geöffnet halten.
      4. Die Diagnoseleuchte geht für 2 Sekunden an und anschließend für 3 Sekunden aus.
      5. Sobald die Diagnoseleuchte wieder aufleuchtet (für 4 Sekunden): Den Gasdrehgriff wieder vollständig schließen. Der Sendung jedes Fehlercodes geht ein Aufleuchten der Diagnoseleuchte für 4 Sekunden voraus und endet mit einer Dunkelphase von 4 Sekunden. Alle im Rechner gespeicherten Fehlercodes werden in Folge gesendet, die komplette Sendeeinheit wird 4-mal wiederholt.
      6. Notieren sie die von der Diagnoseleuchte gezeigten Fehlercodes.
      7. Beseitigen Sie die Fehler.
      8. Gehen Sie beim Löschen der gespeicherten Fehlercodes wie im entsprechenden Abschnitt beschrieben vor.
      9. Führen Sie einen Fahrzeugtest durch und überprüfen Sie, dass die Fehlercodes nicht wieder auftauchen.