Auspuff für Jetforce 125 (Compressor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Scootertuner! Werde Teil einer der größten Scootertuning-Communities im Netz.
    Sei kostenlos dabei!

    • Hallo
      Ich baue gerade einen Akrapovic von der 300er Vespa drauf. Ist um einiges leichter.
      Krümmer hab ich orig. lassen. Flansch wird gerade gelasert und danach kommt ein Ø 32mm ca. 100mm langes Edelstahlrohr drauf wo der Sportendtopf draufgeschoben wird. Bilder folgen sobald alles fertig ist.
      Liebe Grüße.
    • Sehr interessant! Denke das hat auf jeden Fall Taug. Ich habe jetzt in den sauren Apfel gebissen und mir aus einer Lagerauflösung den 4Road von Leo Vince für den 125er gekauft. Der Scorpion (?) war überall vergriffen und der PM soll von der Passgenauigkeit sehr schlecht sein und auch nur in GB zu bestellen gewesen...dann lieber 120€ für den LV und gut dachte ich mir.
    • Stehe vor dem selben Problem und starte jetzt auch meinen Neuaufbau ... der alte ist Laut wie Sau und Dämmwolle bekomm ich in den Originalen auch nicht rein da komplett geschweißt.

      Bisher habe ich durch Recherche folgendes rausbekommen:

      - Den Originalen bekommt man nur noch gebraucht oder für Preise um €350,-
      - Den LV 4Road kann man nehmen, aber verursacht häufige Fehlzündungen
      - Alternative Endtöpfe kann man von vielen liegenden Peugeot Rumpfmotoren (LC) nehmen
      z.B. Symphony 125/ Tweet 125 oder Satelis 125 etc.
      - Der wichtigste Punkt ist sowieso das vorhandene E-Prüfzeichen für den TüV

      Ich war zuletzt beim Tecnigas 4scoot (Teile-Nr.: 063970311) hängen geblieben und
      wollte mir beim Krümmerbauer einen passenden anfertigen lassen wenn ich den originalen
      nicht verwenden kann :-/ wer hat hierzu Erfahrungen?

      Weitere Tipps und Erfahrungen mit anderen Modellen nehme ich gerne entgegen :)
    • @TechniX, das soll jetzt keine Oberlehrerhafte antwort sein an dich - ich wollte in diesem Forum nur mal das Thema Leo 4Road ein für alle mal klären :)

      Der LeoVince 4Road verursacht keine Fehlzündungen! Dies wird durch die Schubabschaltung (siehe Werkstatthandbuch) begünstigt. Dabei wird die Zündung weggenommen und der restliche Sprit landet unentzündet im Auspuff, verbrennt quasi dort und erzeugt das "brabbeln" wie bei vielen anderen Fahrzeugen auch. Je nach Auspuffanlage hört sich das dann unterschiedlich an.

      Begünstigt wird das beim 4Road durch 2 eigenschaften des Auspuff: 1. Er hat kein KAT, welcher zum einen dämpft und zum anderen die Verbrennung im vorderen Teil des Auspuffes bewirkt und 2. Es handelt sich beim 4Road um einen Absorbtionsschalldämpfer und nicht wie beim original Auspuff, um einen Reflexionsschalldämpfer.

      Hier noch mal eine Explosionszeichnung des LeoVince - und wie der dB Eater zu kürzen (5cm) ist, wenn man die letzte Kammer "überspringen" möchte trotz verbautem dB Eater:





      Aufbau und Unterschied von Reflexions- und Absorptionsschalldämpfer

      Es gibt mehrere verschiedene Schalldämpfer, die bei Fahrzeugen, Flugzeugen oder Maschinen, die mit Verbrennungsmotoren angetrieben werden, zum Einsatz kommen.
      Die bekanntesten und zumeist eingesetzten Schalldämpfer sind der Rexflexions- und der Absorptionsschalldämfper. Weitere Schalldämpfer sind der Resonanz- sowie der Interferenzschalldämpfer. Auf diese beiden gehen wir aber hier nicht weiter ein.
      Aufbau und Funktionsprinzip des Reflexionsschalldämpers
      Der Reflexionsschalldämper, oft auch als Kammerdämpfer bezeichnet, verfügt meist über mehrere Kammern, in denen sich der Schall ausbreiten kann. Durch das Ausbreiten in der großen Kammer geht schon ein Teil der Schallenergie verloren. Durch die verschiedenen Kammern, durch die der Schall dann weitergeleitet wird, geht durch die Reflexion an den Kammerwänden weitere Schallenergie verloren. Bis der Schall, der vom Motor kommt, dann also durch die ganzen Kammern gewandert ist, hat er viel Energie verloren und am Ende des Dämpfers kommt eine deutlich reduzierte Lautstärke heraus. Der Nachteil dieses Schalldämpfer Typs ist, dass durch die Kammern ein höherer Rückstau entsteht. Daher ist diese Art von Schalldämpfern für Tuning- und Motorsportauspuffanlagen eher nicht so gut geeignet. Zu wenig Rückstau, speziell bei Saugmotoren, kann jedoch auch zu einem Leistungsverlust führen. Der Reflexionsdämpfer dämpft hauptsächlich die tiefen Frequenzen.
      Aufbau und Funktionsprinzip des Absorptionsschalldämpfers
      Beim Absorptionsschalldämpfer wird die Schalldämpfung durch ein Absorbieren der Schallenergie erreicht. Im Gegensatz zum Reflexionsschalldämpfer verfügt der Absorbtionsschalldämpfer nicht über mehrere Kammern, sondern nur über ein durchgehendes gelochtes Rohr und eine Hülle. Zwischen dem gelochten Auspuffrohr und der Hülle wird ein Dämmmaterial, Auspuff Dämmwolle auf Glasfaserbasis, Edelstahlwolle, oder auch Steinwolle, eingebracht. Die Schallenergie geht nun durch das perforierte Rohr in das Dämmmaterial und wird hier absorbiert. Die Schallenergie wird hier in Wärme umgewandelt. Ein grosser Vorteil ist, dass der Absorptionsdämpfer durch seinen Aufbau weniger Rückstau verursacht. Dies kann wiederum zu einer Leistungssteigerung, vor allem bei aufgeladenen Fahrzeugen, führen. Der Absorptionsdämpfer dämpft hauptsächlich die hohen Frequenzen. Hierdurch wird ein meist dumpfer und kerniger klingender Auspuffsound erzeugt. Dies macht diese Art von Schalldämpfern gerade für Tuningzwecke sehr interessant.
      Bei Serienfahrzeugen wird meist eine Mischung von beiden Schalldämpfern eingesetzt, um eine möglichst hohe Schalldämpfung zu erreichen. Oftmals ist der Vorschalldämpfer ein Absorptions- und der Endschalldämpfer ein Reflexionsdämpfer.
      Wer also einen kernigen und sportlichen Sound bevorzugt, sollte zum Absorptionsdämpfer greifen. Für all diejenigen, die es etwas leiser und nicht so aufdringlich mögen, ist der Reflexionsdämpfer das richtige.
    • @TechniX, das soll jetzt keine Oberlehrerhafte antwort sein an dich - ich wollte in diesem Forum nur mal das Thema Leo 4Road ein für alle mal klären :)

      Der LeoVince 4Road verursacht keine Fehlzündungen! Dies wird durch die Schubabschaltung (siehe Werkstatthandbuch) begünstigt. Dabei wird die Zündung weggenommen und der restliche Sprit landet unentzündet im Auspuff, verbrennt quasi dort und erzeugt das "brabbeln" wie bei vielen anderen Fahrzeugen auch. Je nach Auspuffanlage hört sich das dann unterschiedlich an.

      Begünstigt wird das beim 4Road durch 2 eigenschaften des Auspuff: 1. Er hat kein KAT, welcher zum einen dämpft und zum anderen die Verbrennung im vorderen Teil des Auspuffes bewirkt und 2. Es handelt sich beim 4Road um einen Absorbtionsschalldämpfer und nicht wie beim original Auspuff, um einen Reflexionsschalldämpfer.

      Hier noch mal eine Explosionszeichnung des LeoVince - und wie der dB Eater zu kürzen (5cm) ist, wenn man die letzte Kammer "überspringen" möchte trotz verbautem dB Eater:





      Aufbau und Unterschied von Reflexions- und Absorptionsschalldämpfer

      Es gibt mehrere verschiedene Schalldämpfer, die bei Fahrzeugen, Flugzeugen oder Maschinen, die mit Verbrennungsmotoren angetrieben werden, zum Einsatz kommen.
      Die bekanntesten und zumeist eingesetzten Schalldämpfer sind der Rexflexions- und der Absorptionsschalldämfper. Weitere Schalldämpfer sind der Resonanz- sowie der Interferenzschalldämpfer. Auf diese beiden gehen wir aber hier nicht weiter ein.
      Aufbau und Funktionsprinzip des Reflexionsschalldämpers
      Der Reflexionsschalldämper, oft auch als Kammerdämpfer bezeichnet, verfügt meist über mehrere Kammern, in denen sich der Schall ausbreiten kann. Durch das Ausbreiten in der großen Kammer geht schon ein Teil der Schallenergie verloren. Durch die verschiedenen Kammern, durch die der Schall dann weitergeleitet wird, geht durch die Reflexion an den Kammerwänden weitere Schallenergie verloren. Bis der Schall, der vom Motor kommt, dann also durch die ganzen Kammern gewandert ist, hat er viel Energie verloren und am Ende des Dämpfers kommt eine deutlich reduzierte Lautstärke heraus. Der Nachteil dieses Schalldämpfer Typs ist, dass durch die Kammern ein höherer Rückstau entsteht. Daher ist diese Art von Schalldämpfern für Tuning- und Motorsportauspuffanlagen eher nicht so gut geeignet. Zu wenig Rückstau, speziell bei Saugmotoren, kann jedoch auch zu einem Leistungsverlust führen. Der Reflexionsdämpfer dämpft hauptsächlich die tiefen Frequenzen.
      Aufbau und Funktionsprinzip des Absorptionsschalldämpfers
      Beim Absorptionsschalldämpfer wird die Schalldämpfung durch ein Absorbieren der Schallenergie erreicht. Im Gegensatz zum Reflexionsschalldämpfer verfügt der Absorbtionsschalldämpfer nicht über mehrere Kammern, sondern nur über ein durchgehendes gelochtes Rohr und eine Hülle. Zwischen dem gelochten Auspuffrohr und der Hülle wird ein Dämmmaterial, Auspuff Dämmwolle auf Glasfaserbasis, Edelstahlwolle, oder auch Steinwolle, eingebracht. Die Schallenergie geht nun durch das perforierte Rohr in das Dämmmaterial und wird hier absorbiert. Die Schallenergie wird hier in Wärme umgewandelt. Ein grosser Vorteil ist, dass der Absorptionsdämpfer durch seinen Aufbau weniger Rückstau verursacht. Dies kann wiederum zu einer Leistungssteigerung, vor allem bei aufgeladenen Fahrzeugen, führen. Der Absorptionsdämpfer dämpft hauptsächlich die hohen Frequenzen. Hierdurch wird ein meist dumpfer und kerniger klingender Auspuffsound erzeugt. Dies macht diese Art von Schalldämpfern gerade für Tuningzwecke sehr interessant.
      Bei Serienfahrzeugen wird meist eine Mischung von beiden Schalldämpfern eingesetzt, um eine möglichst hohe Schalldämpfung zu erreichen. Oftmals ist der Vorschalldämpfer ein Absorptions- und der Endschalldämpfer ein Reflexionsdämpfer.
      Wer also einen kernigen und sportlichen Sound bevorzugt, sollte zum Absorptionsdämpfer greifen. Für all diejenigen, die es etwas leiser und nicht so aufdringlich mögen, ist der Reflexionsdämpfer das richtige.
    • @Status2000 Danke für die sehr ausführliche Beschreibung und was die Fehlzündungen angeht, werde ich sehen ob dies ein Nervfaktor wird oder nicht. Ich habe jetzt einen neuwertigen 4Road (S4018) bekommen und verbau diesen erstmal Anstelle des Originalen (in dem Rutscht das Innenleben auch munter von A nach B was das Klappern erklärt).

      Hat es für die AU eigentlich eine Auswirkung das im LeoVince der Kat fehlt? Beim Euro2 Scooter ist der Kat doch eigentlich auch nicht vorgeschrieben oder?
    • TechniX schrieb:

      @Status2000 Danke für die sehr ausführliche Beschreibung und was die Fehlzündungen angeht, werde ich sehen ob dies ein Nervfaktor wird oder nicht. Ich habe jetzt einen neuwertigen 4Road (S4018) bekommen und verbau diesen erstmal Anstelle des Originalen (in dem Rutscht das Innenleben auch munter von A nach B was das Klappern erklärt).

      Hat es für die AU eigentlich eine Auswirkung das im LeoVince der Kat fehlt? Beim Euro2 Scooter ist der Kat doch eigentlich auch nicht vorgeschrieben oder?
      Nicht zufällig den aus eBay Kleinanzeigen ?

      Nein, für EURO2 ist kein KAT zwingend notwendig, erst ab EURO3. Hab dir hier noch mal was angehängt für den Fall der Fälle:

    • Doch einen von eBay Kleinanzeigen und die das Zertifikat hab ich auch bei Leovince schon gefunden aber trotzdem vielen Dank!
      Hab nur noch das Problem, dass der Krümmer vom Flansch her nicht passt aber das bekomme ich über einen Fachbetrieb bei
      uns schon irgendwie korrigiert ... mal sehen was die haben wollen dafür.

      @Mirza Auto-Led Enterijeri: which model do you have exactly and how did you solve this problem with the exhaust pipe?
    • Hallo,

      ich besitze auch einen Peugeot JetForce 125. An diesem klappert der Endtopf während dem Fahren. Da könnte man denken
      dass da voll der "Schrott" angefahren kommt. Ich habe den Originalauspuff schon aufgeflext und sämtliche Teile schweißen lassen ....
      leider ohne Erfolg.
      Dann kaufte ich mir einen "Leo Vince 4 Road". Dieser hört sich super an. Nur denke ich machmal
      er könnte etwas leiser sein. Er ist schon laut (wenn man Gas gibt).

      Bekommt man den "Leo" ein bisschen leiser ? Oder wie bekommt man bei dem Originalauspuff das klappen weg ??

      @Status 2000 - Danke für die Explosionszeichnung :)

      Viele Grüße
      Andi
    • Hauptursache des typischen Jetforce 125er Auspuffklapperns ist der lose KAT im letzten Drittel des Auspuffs. Ansonsten nur die äußeren Anbauteile, welche sich lösen könnten und vibrieren (siberne Verkleidung). Ansonsten rostet der ESD nur sehr gerne und schnell.

      Hast du den Leo neu gekauft? Bei gebrauchten würde ich mir erst mal den Db Eater anschauen, welcher gerne immer um 5cm gekürzt wurde, um eine der beiden Resonanzkammern auszusparen für mehr Sound. Ansonsten bleibt hier nur die Dämmwolle zu erneuern oder ein Sieb / Lochblech mal in den Db Eater ein zu setzen, dafür muss wenigstens nicht der ganze ESD geöffnet werden.





      Entweder von außen und die beiden Schrauben des Db Eaters nutzen, oder diesen ausbauen und von hinten ein passendes Lochblech einschieben, ggf. mit Übermaß damit es sich verklemmen lässt und bei Bedarf wieder entfernen ohne viel Aufwand.

      Gruß