Was ist ein Choke? Wie funktionieren E-Shokes?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abbildung eines E-Chokes
    Wie funktioniert ein Choke?
    Häufig kommt es vor, dass du deinen Roller über Stunden oder mehrere Tage nicht benötigst. Dadurch ist der Motor nicht nur kalt, sondern auch trocken. Das liegt vor allem daran, dass sich der Sprit deines Rollers auf den Flächen und Kanälen des Motors sammelt und nach einer Weile verdunstet. Im Vergleich zur Betriebstemperatur eines Motors sind die Flächen sehr kalt. Genau hier liegt das Problem beim Starten des Motors. Der Motor deines Rollers arbeitet mit einem Benzin - Luft Gemisch. Die vielen feinen Tropfen werden im Luftstrom ganz einfach mitgezogen. Wenn es möglich ist, dann sollten diese Tropfen mit so wenig Verlust wie möglich zum Zylinder gelangen. Schließlich bedeutet jeder Verlust eine Minimierung bzw. Abmagerung des Gemischs. Wenn dein Roller das erste Mal morgens Angekickt wird, dann bleiben die feinen Tröpfchen des Benzins auf dem Weg zum Motor an den kalten und trockenen Oberflächen regelrecht hängen. Das hat zur Folge, dass die Innenflächen des Motors mit Benzin beschlägt. Ein ähnliches Phänomen kennst du im Winter an einer Glasscheibe. Bei einem Roller kommt es dadurch zu einem Benzinverlust. Der Verlust kann nur mit mehr Sprit ausgeglichen werden.

    Durch einen Choke kannst du dafür sorgen, dass genau die richtige Menge an Sprit an den Motor weitergeleitet wird. Somit kommt im Zylinder das Benzin Luft Gemisch fast ohne Verlust an. Die Explosion kann somit sauber durchgeführt werden und der Motor springt störungsfrei an. Bei einem kalten Start musst du den Choke komplett aufmachen. Hierbei darfst du kein Gas geben. Durch das Laufen des Motors wird der Motor warm und du kannst den Choke langsam zurücknehmen.
    Ein Choke verändert also die Zusammensetzung des Sprit-Luft-Gemischs. Man findet einen Choke daher in der Regel am Vergaser.

    Was sind E-Chokes und wie funktionieren sie?
    Ein E-Choke funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie manuelle Chokes, mit dem Unterschied, dass der Fahrer des Rollers keinen Choke betätigen muss, sondern der Choke automatisch arbeitet und das Gemisch verändert. Bei den meisten modernen Automatikrollern sind E-Chokes verbaut.
    So funktionieren E-Chokes:
    Bei vielen Rollern wird ein E-Choke von der Lichtmaschine direkt mit einer Wechselspannung versorgt. Die Temperatur und Batterie spielen keine große Rolle. Sobald der Motor gestartet wird, kann sich das kleine Herzelement erwärmen. Hierbei handelt es sich um eine kleine Metallplatte, die eine integrierte Metallkapsel beheizt. In der Metallkapsel befindet sich eine Art Medium, dass sie bei Wärme ausdehnt. Ein kleiner zylindrischer Stift wird durch die Ausdehnung in Richtung Chokenadel geschoben. Die Chokenadel schließt die Chokedüse. Somit findet eine zusätzliche Anreicherung des Benzin Geschmisches später (wenn der Roller und der Choke warm sind) gar nicht mehr statt. Solltest du den Roller ausmachen, dann kühlt er nach einer Weile wieder ab. Die Nadel fährt immer wieder ein, sodass sie für den nächsten Start wieder offen ist.

    Spannende Quellen:
    FAQ - Echoke wechseln
    Oft ist der (E-)Choke auch die Ursache von Problemen, wenn der Roller nicht richtig anspringt:
    jetforce-community.de/search/?q=choke

    483 mal gelesen

Antworten 0

Bisher keine Antworten.