JetForce 125 EFI

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der französische Fahrzeughersteller Peugeot baut nicht nur Autos. Im Jahr 2004 brachte er den Motorroller "JetForce 125 EFI" auf den Markt. Ein Jahr später folgte der Peugeot JetForce 125 EFI mit Kompressor. Die Peugeot Scooters ähnelten in ihrem Aussehen (aufgrund der durchgezogenen Mittelkonsole) eher Motorrädern als Rollern. Die Roller mit 125ccm Hubraum waren weltweit mit die ersten mit einem zentralen Federbein. Beide Modelle erfüllten nur die Abgasnorm EURO 2, ab dem Jahr 2008 war für Neuzulassungen die Euro3-Norm erforderlich. Deshalb wurde sowohl die Produktion des JetForce 125 EFI mit und ohne Kompressor schon 2006 wieder eingestellt. Die Restbestände des Peugeot JetForce 125 EFI wurden 2007 mit Tageszulassung verkauft. Heute noch können die Roller mit 125ccm Motorgröße und (optionalem) ABS-Bremssystem gebraucht erworben werden.

    Der JetForce 125 EFI besticht durch sein sportliches Design. Er fällt durch seine spritige und kantige Form auf. In der Frontverkleidung sind die getrennten zornig erscheinenden Scheinwerfer ein Blickfang. Die seitliche Verkleidung gibt den Blick auf das 130/60er- oder 140/60er- Hinterrad frei. Der Brückenrahmen aus Aluprofilen und Gussstücken ist recht leicht und dennoch verwindungssteif. Ungewöhnlich in der Klasse von 125ccm-Rollern ist das zentrale Federbein, welches über Zugstreben von der Triebsatzschwinge angelenkt wird. Das Fahrgestell des Peugeot JetForce 125 EFI für einen direkten Kontakt zur Fahrbahn und eine präzise Umsetzung der Lenkbefehle.
    Allerdings fehlt auch gewohnter Komfort von Motorrollern. So fehlt bedingt durch die Rahmenkonstruktion ein bequemer Einstieg. Kleinere Fahrer haben Schwierigkeiten, den Boden zu erreichen und sich abzustützen, groß gewachsene haben dafür genügend Platz. Dafür können groß gewachsene Personen mit den Knien an die vordere Verkleidung stoßen. Der Beifahrer hat nur ein kleines Sitzbrötchen zur Verfügung. Ebenfalls knapp ist beim JetForce 125 EFI ist der Stauraum. Lediglich unter der Sitzbank ist Platz für einen Integralhelm.
    Das Cockpit verfügt über ein digitales Tachometer, einen analogen Drehzahlmesser sowie Kühlflüssigkeits- und Temperaturanzeige und einen Bordcomputer. Ein serienmäßiges Windschild bietet einen enormen Windschutz.
    Wen es stört, kann es abschrauben, dann sinkt aber die Höchstgeschwindigkeit.
    Der Peugeot JetForce 125 EFI wurde sowohl mit und ohne ABS angeboten. Das wirkt nur auf das Vorderrad und wer die Möglichkeit hat, sollte nicht auf dieses sicherheitsrelevante Detail verzichten.
    Der Zweiventil-Motor verfügt über eine elektronische Einspritzung und hat einen mäßigen Spritverbrauch. Beim Beschleunigen auf 100 km/h täuscht der sportliche Eindruck, es dauert seine Zeit.
    Da ist der JetForce 125 EFI mit Kompressor schon interessanter, hier machen sich die knapp zwei Bar Ladedruck bemerkbar. Der Kompressor ist mit dem Variomatik-Gehäuse verschraubt. Dadurch hat dieses Modell einen kleineren Stauraum unter der Sitzbank als das Basic-Modell. Dafür ist die Beschleunigung deutlich schneller. Allerdings macht sich das beim Benzinverbrauch beim Peugeot JetForce 125 EFI mit Kompressor negativ bemerkbar.
    Dieses Kompressor-Modell wurde in zwei Varianten gebaut, eine gedrosselte (K1) mit 15 PS und die ungedrosselte (K2) mit 20 PS. Für diesen Roller ist der Motorradführerschein A1 erforderlich.

    Auch heute noch ist der Peugeot JetForce 125 EFI als Gebrauchtfahrzeug zu bekommen, allerdings muss danach oft gesucht werden. Die Laufleistung ist oft recht niedrig und preismäßig sind sie erschwinglich. Das liegt teilweise am Ruf des Rollers. So sind die Einspritzdüsen und die Einspritzanlagen anfällig. Teuer wird es, wenn der Kompressor den Geist aufgibt.
    Sonstiges
    Hersteller
    Peugeot Motocycles
    Produktionszeitraum
    2003 - 2008
    Technische Daten
    Motor
    1 Zylinder-Motor, 4-Takt, horizontal (liegend) - Optional mit Kompressor
    Hubraum
    125ccm
    Höchstgeschwindigkeit
    113km/h
    Kühlung
    Wasser
    Leistung
    11 kW (15 PS) bei 7700/min
    Starter
    E-Starter
    Gemischaufbereitung
    EFI "Electronic Fuel Injection"/Saugrohreinspritzung
    Kraftstoff
    Super Bleifrei
    E10 tauglich?
    Nein
    Tankinhalt
    8
    Zündung
    Transistorzündanlage
    Abgasnorm
    EURO 2
    Bremsen Vorne/Hinten
    Scheibe 226 mm / Scheibe 210 mm
    Reifen vorne
    130/60-13
    Reifen hinten
    140/60-13
    Getriebe
    Veriomatik
    Leergewicht
    149kg

    701 mal gelesen